Verkaufsoffener Sonntag, Markt und mehr am 3. Oktober

Bunter Herbststart

Das schmeckt lecker: So wie auf unserem Archivbild gibt es auch beim Fritzlarer Herbstmarkt wieder Gutes für Leib und Seele. Archivfoto: Auerbach/nh

Fritzlar. Erntedankfest, Herbstmarkt, verkaufsoffener Sonntag und Tag der Deutschen Einheit – am Sonntag, 3. Oktober, ist in Fritzlar viel los.

Ab 11 Uhr sind die Stände der Direktvermarkter auf dem Marktplatz geöffnet. In der Kasseler Straße gibt es eine Landmaschinenausstellung, Informationen über Pilze, eine Pflanzenbörse und Wissenswertes rund um das Imkern.

Im Hochzeitshaus des Regionalmuseums wird am 2. und 3. Oktober von 11 bis 17.30 Uhr ein herbstlicher Kunsthandwerkermarkt veranstaltet (Eintritt 1 Euro). Im Museumscafé des Patrizierhauses gibt es von 14 bis 17 Uhr Kaffee und Kuchen.

Kunst gibt es auch noch im Haus Seibel (Marktplatzpassage), dort präsentiert der Partnerschaftsverein Fritzlar-Casina die Ausstellung „Farben unserer Geschichte“ mit Gemälden des italienischen Künstlers Corrado Tiradini.

Auf dem Marktplatz eröffnet der Musikverein Ungedanken das Programm ab 12 Uhr nach der Feier zur Wiedervereinigung. Am Domstadtcenter treten ab 14.30 Uhr die singenden Türmer auf.

Modenschauen auf dem Marktplatz beginnen um 15.30 und 17.15 Uhr. Ab 13 Uhr haben die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet, am Domstadtcenter gibt es Kinderaktionen, Verkostungen, Ponyreiten, Kürbisschnitzen und mehr. Dort wird auch ein Schäfer mit seinen Tieren seine Arbeit vorstellen.

In der Fritzlarer Innenstadt sind die „Urban Swing Workers“ unterwegs und sorgen mit Musik für gute Laune. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare