AWO-Pflegeheim in der Hospitalstraße sucht freiwillige Helfer für sein Angebot

Buntes Leben fürs Heim

Aktiv für Senioren: Dorit Kühne, Pflegedienstleiterin, Heimleiter Stephen Eigenbrodt, Heinz Schurwanz, Josefine Scharbacker, Sigrid Wieder, Anna Otto und Ilona Wurst. Foto: Thiery

Homberg. Wer gern mit Menschen zusammen ist und auch pflegebedürftige Senioren unterstützen möchte, für den kann die ehrenamtliche Mitarbeit im Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Homberg genau das Richtige sein. Das Altenheim in der Homberger Hospitalstraße geht nun mit einem Vermittlungsbüro an den Start.

Das Büro mit dem Namen „AWO Büro Aktiv Homberg“ will sie dabei unterstützen ihre Talente so für die Senioren einzubringen, dass daraus ein gutes Angebot entsteht.

Eigene Idee sind gefragt

Sigrid Wieder von der Marketingabteilung der AWO erklärte, dass dieses Konzept bereits erfolgreich in den anderen Pflegeheimen der AWO praktiziert werde. „Wir wollen die Arbeit der Freiwilligen effektiv einsetzen“, fügte der Leiter des Heims, Stephen Eigenbrodt hinzu. Die ehrenamtlichen Helfer können selbst bestimmen, was sie tun wollen. Eigene Ideen sind gefragt. „Das kann alles sein, vom Spazierengehen, einfachen Besuchen, Arbeit in der Cafeteria bis zum Vorlesen, gemeinsamen Malen oder Handarbeiten“, erklärte Wieder. Angebote mit Brettspielen, gemeinsames Singen oder Kochen oder leichte sportliche Betätigungen im Sitzen könnten dazu gehören.

Jeder entscheide selbst, was er einbringen möchte und wieviel Zeit er dafür aufbringen will. Manche möchten vielleicht jede Woche kommen, andere nur alle paar Wochen, auch das sei möglich.

„Es gibt viele Menschen, die sich gern freiwillig engagieren und daran Freude haben. Man muss sie nur fragen “, weiß sie. Geld sei dafür nicht nötig, zudem sind die Akteure für die Zeit ihrer Arbeit über das AWO-Büro versichert. Die freiwilligen Mitarbeiter sollen keine therapeutischen Arbeiten übernehmen, sondern das Leben der Bewohner bereichern.

Das Leben im Heim soll durch das Angebot bunter werden, sagte Heimleiterin Dorit Kühne. Einige Menschen arbeiten schon ehrenamtlich im Heim und kümmern sich in kleinen Chor- oder Bastelstunden oder auch mit Spaziergängen um die Bewohner. Die Mitarbeiter werden bei ihren Tätigkeiten professionell begleitet und werden bei Problemen unterstützt.

• Anmeldung: AWO-Büro Aktiv Homberg, Hospitalstraße 4, 34576 Homberg, Tel 05681/93606-0 Mail: ba-homberg@awo-nordhessen.de.

Von Christine Thiery

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare