Ausschreibung für Wintersanitärgebäude erneuert

Camper müssen auf Anbau warten

Jesberg. Der Anbau des neuen Wintersanitärgebäudes am Campingplatz in Jesberg verzögert sich, teilte Bürgermeister Jürgen Schlemmer mit. Eigentlich hatte die Gemeinde geplant, mit dem Anbau noch vor dem Winter zu beginnen. Der Grund für die Verzögerung liege bei den Ausschreibungen.

Um den Wintergästen mehr Komfort auf dem Platz zu bieten, wolle man daher die Sanierung der Sanitäranlagen im alten Gebäude vorziehen, sagte Schlemmer. Damit soll nun noch im Herbst begonnen werden.

Eigentlich hatte die Gemeinde das gesamte Sanitärgebäude sanieren wollen. Es stammt noch aus den siebziger Jahren und ist schon lange nicht mehr auf dem neuesten Stand. Dafür hatte die Gemeinde Geld aus dem Programm Stadtumbau West beantragt.

Die Sanierung sei aber zu teuer gewesen, daher hatten sich die Gemeindevertreter auf einen Kompromiss geeinigt. Die Gemeinde brauche dringend einen beheizbaren Bereich für die Camper, die über den Sommer hinaus den Platz benutzen.

Nun wird ein kubusförmiger Bau an das vorhandene Gebäude angebaut, der beheizt werden kann und auf weniger Platz Winterkomfort bietet soll. Die Ausschreibungen dafür werden noch einmal neu ausgelegt. (zty)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare