Nach Überprüfung

Vier Sterne: Campingplatz an Burg Wallenstein als erstklassig bewertet

+
Toller Erfolg: Von links Moritz Zinn, Udo Assmann-Zinn mit Enkel Carl, Petra Zinn, Winfried Becker, Catarina Zinn (Mutter von Carl) und Bürgermeister Jürgen Roth.  

Wallenstein. Gute Nachrichten aus Knüllwald: Der Campingplatz an der Burg Wallenstein ist erstklassig. So wurde die Anlage jetzt vom Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland eingestuft. 

Der Platz darf sich jetzt mit vier von fünf möglichen Sternen schmücken.

„Erstklassig in der Gesamtausstattung beziehungsweise im Gesamteindruck, mit gehobenem Komfort. Einrichtung in gehobener und gepflegter Qualität“ – so die ausführliche Bewertung, die zur neuen Klassifizierung führte.

Sie erfolgte in den Kategorien Rezeption und Service, Standplätze und Sanitäranlagen. Alle drei Jahre wird dann durch den Verband überprüft, ob die Qualifizierung noch ihre Berechtigung hat.

Der Campingplatz in dem Knüllwalder Ortsteil mit seinen 150 Stellplätzen für Zelte und Wohnwagen ist Teil der Burg Wallenstein GmbH, die von Petra Zinn und ihrem Sohn Moritz geführt wird. Auf dem 14 Hektar großen Gelände gibt es neben der Burganlage den Campingplatz, das Naturschwimmbad und das Restaurant Strandbad No. 1. Der Vier-Sterne-Auszeichnung voraus gingen der Bau einer Außen-Sauna sowie die Sanierung von Restaurant, Terrasse und altem Waschhaus.

Im Restaurant haben Koch Moritz Zinn, der beim Landeswettbewerb im April 2014 Hessischer Jugendmeister wurde, und seine Schwester Catarina, die für den Service zuständig ist, das Sagen.

Wenn bei Kultursommerveranstaltungen, Hochzeiten auf der Burg oder anderen Ereignissen jedoch Not am Mann ist, stehen die Eltern Petra Zinn und ihr Ehemann Udo Assmann-Zinn als Eingreifreserve bereit.

Landrat Winfried Becker kam mit einem Blumenstrauß zum Gratulieren und lobte die regionale Küche mit besten Zutaten aus nachhaltiger Wirtschaft sowie das große und auch erfolgreiche Engagement der Familie Zinn. Bürgermeister Jürgen Roth freute sich über die positive Entwicklung der Freizeitanlage in der Knüllwaldgemeinde.

Am Donnerstag, 24. Mai, steht mit dem Titel „Vom Grimmschen Tod und Teufel“ die nächste Veranstaltung im Rahmen des Kultursommers Nordhessen an. Ab 19 Uhr unterhalten Stefan Becker und Carlo Ghirardelli als Brüder Grimm die Gäste im Strandhotel No. 1 (Reservierung unter Tel. 0 56 86/ 395).

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare