Melsungen: Freilichtbühne wird für Orffs Carmina Burana vorbereitet

Christian Fraatz

Melsungen. Die Musikantengilde und die Kantorei Melsungen bereiten für Juni ein Großereignis vor: Im Lindenwäldchen wollen sie mit einem etwa 140-köpfigen Chor und Berufsmusikern Carl Orffs Carmina Burana aufführen.

Dieser Tage schauten sich Verantwortliche der beiden Chöre die Freilichtbühne an der Lindenbergstraße an.

Dort hatte Gildegründer Walter Edeling nach Archivunterlagen zuletzt im Jahr 1951 Joseph Haydns Jahreszeiten aufgeführt - seither hat es kein vergleichbares Ereignis mehr auf der Freilichtbühne gegeben. Nun soll es am 23. und 24. Juni gleich zwei Großveranstaltungen für jeweils bis zu 400 Besucher geben.

Eva Gerlach

Das stellt die Verantwortlichen vor große Herausforderungen. Allein zwei Flügel sind nötig: Die Instrumente ins Lindenwäldchen zu transportieren und zu stimmen, das kostet so viel wie das ganze Orchester, erklärte Bezirkskantor Christian Fraatz.

Insgesamt rechnen Gilde und Kantorei mit Kosten von rund 19 000 Euro für beide Aufführungen. Ein Drittel davon soll das Eintrittsgeld einspielen, 5000 Euro gibt das Land Hessen und beim Rest hofft man auf Sponsoren und Spenden.

Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Von Lorenz Grugel

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare