Vorschläge der Union zur Haushaltsdebatte

CDU: Stadt soll mehr fürs Tierheim geben

Melsungen. Die Stadt Melsungen soll die freiwillige Umlage, die sie als Zuschuss zum Betrieb des Tierheims in Beuern zahlt, von derzeit 30 Cent auf einen Euro pro Einwohner anheben. Das fordert die Melsunger CDU unter anderem in einem Antragskatalog zum Melsunger Haushalt 2011, der am Dienstag verabschiedet werden soll.

CDU-Fraktionschef Bernhard Lanzenberger sagte, der Tierschutz sei eine wichtige Errungenschaft und das Tierheim mache eine gute Arbeit, die letztlich die Kommunen von der Aufgabe befreie, sich um herrenlose Tiere kümmern zu müssen. Die Finanzausstattung des Tierheims müsse dann aber auch so sein, dass die Arbeit dort erledigt werden könne.

Als weitere Vorhaben fürs gerade begonnene Haushaltsjahr spricht sich die Union dafür aus, • in Melsungen einen Erlebnissspielplatz zu schaffen sowie innenstadtnahe Wohnmobil-Stellplätze auszuweisen, • mehr Haushaltsgeld als vorgesehen für den Stadtbauhof und die Feuerwehr bereitzustellen, sowie • ein projektübergreifendes Stadtentwicklungskonzept auf den Weg zu bringen.

Einen Ausbau der Fritzlarer Straße zur Fußgängerzone lehnt die CDU laut Lanzenberger indessen ab, weil man dies im Sinne der Innenstadtbelebung als kontraproduktiv ansehe. Die dafür vorgesehenen 220 000 Euro könne man einsparen, meint die Unionsfraktion. (asz)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare