Erstes Bild vom Dreh am Kassel Airport

Neue Pro-Sieben-Serie: So dreht Klaas Heufer-Umlauf am Flughafen Calden

+
Früher war er Friseur, nun spielt TV-Star Klaas Heufer-Umlauf einen Security-Mitarbeiter am Flughafen Kassel-Calden.

Bislang weiß niemand, wie die neue Serie "Check Check" aussehen wird, die Pro Sieben mit Komiker Klaas Heufer-Umlauf am Flughafen Kassel-Calden dreht. Nun gibt es jedoch das erste Bild vom Dreh.

Noch ist alles streng geheim, doch jetzt gibt es einen ersten Einblick in die Serie "Check Check": Der Sender ProSieben veröffentlicht ein Foto, das Schauspieler Klaas Heufer-Umlauf in seiner Rolle als Security-Mitarbeiter am Flughafen zeigt, aufgenommen im Terminal des Kassel Airports.

Seit vergangener Woche dreht das Team dort die ersten vier Folgen der Serie, für die Ralf Husmann ("Stromberg") das Drehbuch geschrieben hat. Klaas Heufer-Umlauf ist dabei nicht nur Hauptdarsteller, sondern auch Ideengeber und Produzent. Gedreht wird in Calden vorwiegend im Sicherheitsbereich des nordhessischen Flughafens. Andere Szenen dreht das Team in Berlin.

Klaas Heufer-Umlauf nicht zu sehen

Am Flughafen in Calden war für Beobachter bislang nicht allzu viel zu sehen. Zu Drehbeginn konnte durch die sich ab und an öffnenden Türen zum Sicherheitsbereich ein dort aufgebautes Setting erspäht werden. Mitarbeiter des Produktionsteams schoben Technik hin und her, hinter dem Terminal standen mehrere Lastwagen des TV-Teams geparkt. Im Vorfeld hatte die Produktionsfirma Bird & Bird Film in der Region nach Komparsen gesucht.

Klaas Heufer-Umlaufs "Check Check": Sie spielen mit

In weiteren wichtigen Rollen von "Check Check" sind Heufer-Umlaufs Partnerin Doris Golpashin, Jan Georg Schütte, Uwe Preuss, Sara Fazilat und Kailas Mahadevan zu sehen, teilt die Produktionsfirma mit. Regie führt Lars Jessen, der bereits Kinofilme wie "Fraktus" und "Dorfpunks" gedreht und mehrere Filmpreise abgeräumt hat.

Klaas Heufer-Umlauf: Darum geht es in seiner neuen Serie

Das Serien-Universum ist in einem fiktiven Flughafen angelegt. Aus dem Arbeitsalltag der Angestellten werden vier verschiedene Episoden erzählt. Darin geht es um ein Flughafenfest, einen Streik, eine Plage und eine Anfangsgeschichte in der die Rollen eingeführt werden.

Was wird aus Klaas' "Laute Night Berlin"?

Nach dem Ende der Late-Night-Show "Circus Halligalli" mit Joko Winterscheidt startete Klaas Heufer-Umlauf im März 2018 seine eigene Sendung "Late Night Berlin". Kritiken und Quoten fielen eher mäßig aus, dennoch soll die mittlerweile dritte Staffel von "Late Night Berlin" am 18. Februar starten.

Dieser Beitrag stammt von der Video-Plattform Glomex.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare