Einst abgemagert: Nun wird für Chila eine Familie gesucht

Beuern. Abgemagert und verängstigt holten Mitarbeiter des Tierheims Beuern in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt die sieben Jahre alte Schäferhündin Chila im Mai aus einer Familie in Fritzlar-Züschen.

Lesen Sie auch:

- Abgemagerte Schäferhündin: Familie wollte Hund abgeben

Chila hatte fast das komplette Fell verloren und war nur noch Haut und Knochen. Den teilnahmslosen und traurigen Blick der Hündin bei der Ankunft im Tierheim werden die Mitarbeiter niemals vergessen, teilte der Verein in Beuern „Ein Heim für Tiere“ mit.

So wurde Chila gefunden....

Spenden von Tierfreunden konnten eingesezt werden, um Medikamente, Pflegeprodukte, Aufbaufutter und Tierarztbesuche für Chila zu finanzieren. Bereits nach wenigen Wochen beobachteten die Tierpfleger, wie Chila langsam wieder aufblühte. Inzwischen erkenne man die Hündin kaum wieder, teilte das Tierheim mit. Sie habe sich nicht nur äußerlich verändert, sondern auch an Lebensfreude gewonnen, laufe gern im Hundeauslauf und genieße jede Aufmerksamkeit, die man ihr entgegenbringe. Was jetzt noch fehle, sei ein neues Zuhause für Chila, in dem sie ihr zweites Leben beginnen könne.

Geldgeber, Tierfreunde und die Öffentlichkeit sind eingeladen zu einem Tierheimfest. Es beginnt am Sonntag, 19. August, um 11 Uhr im Heim am Steinbruchsweg 1a in Felsberg-Beuern. (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare