Coli-Bakterien im Wolfhager Wasser: Verunreinigung dauert weiter an

Wolfhagen. Bei der Verunreinigung des Wolfhager Wassers handelt es sich um Coli-Bakterien, wie der Pressesprecher des Landkreises Kassel, Harald Kühlborn auf Anfrage mitteilte. Wie lang die Verschmutzung und damit verbundene Aufforderung, das Wasser abzukochen noch anhält, konnte Kühlborn nicht sagen.

Er gehe aber davon aus, dass der Zustand noch diese Woche andauern werde.

Das Problem sei, dass das Wasser derzeit gechlort werde, um die Bakterien abzutöten. Doch bis das Chlor auch an der letzten Entnahmestelle des Wasser-Kreislaufes angekommen sei, würde einige Zeit in Anspruch nehmen. Gleiches gelte natürlich umgekehrt, bis das Chlor wieder aus den Leitungen heraus sei, sagte Kühlborn weiter. Die Tatsache, dass Coli-Bakterien gefunden wurden, deute darauf hin, dass eine fäkale Verunreinigung stattgefunden habe, sagte Kühlborn.

Der Grad der Verschmutzung sei aber gering, im Bezug auf Keime gäbe es jedoch keinen Grenzwert. Selbst wenn nur ein Keim gefunden würde, müsse man handeln. Die Art des Keimes könnte bei insbesondere bei älteren oder Menschen mit bereits geschwächten Immunsystem zu Magen-Darm-Beschwerden führen.

Die Warnung gilt für den Großteil Wolfhagens sowie Oberelsungen. (uli)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare