Hausverbot wurde erteilt

Disko-Brand in Wabern: Gast hatte Besitzer zuvor gedroht

Wabern. Eine der ältesten Diskotheken Nordhessens, das „Come in“ in Wabern, und ein angrenzendes Wohnhaus wurden am Samstag durch Feuer vernichtet. Jetzt kam heraus: Am Abend zuvor habe es einen Vorfall in der Disko gegeben, so ein Polizeisprecher vom Präsidium Nordhessen in Kassel auf HNA-Anfrage.

Lesen Sie auch

- Nach verheerendem Feuer in Wabern: Rührende Szenen am Unglücksort

- Feuer vernichtet Waberner Disko "Come In" - Eigentümer vor dem Nichts

Dabei sei einem Mann Hausverbot erteilt worden und dieser habe Gerhard Kahl, dem Besitzer der Diskothek, gedroht. „Es gibt häufiger in Diskotheken Stress, davon auszugehen, dass der Mann ein Tatverdächtiger ist, ist zu früh“, so der Polizeisprecher weiter.

Derzeit könnten weder Brandstiftung, noch ein technischer Defekt ausgeschlossen werden.

Seit dem frühen Samstagmorgen, als der Brand ausbrach, war auch Eigentümer Kahl bei seiner Disco. Hilflos musste er mit ansehen, wie sein Hab und Gut von den Flammen vernichtet wurde. "Ich weiß noch gar nicht, wie es weitergeht", sagte er unter Tränen. 2012 sei alles erneuert worden, vorige Woche habe die technische Abnahme stattgefunden.

Der Mann hat alles verloren, steht vor dem Nichts. Das einzige, was er noch hat, ist sein Leben, das er einem kleinen Rauchmelder zu verdanken hat, der ihn am Samstagmorgen kurz nach 4 Uhr aus dem Schlaf riss.

Bilder vom Feuerwehreinsatz

Feuer im Come In: Disko in Wabern brennt

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Zerhau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare