Wolfhager Kulturhalle

Nordhessische Streetdance-Meisterschaft: Coole Truppe holt den Titel

Verteidigten ihren Titel: „Stretch your Mind“ aus Wenigenhasungen punkteten mit einem lässigen Auftritt. Fotos:  Hoffmann

Wolfhagen. Grelle Lichtblitze zucken im Takt der wummernden Bässe ins Dunkel der Kulturhalle, die sich mit 800 Besuchern am Freitagabend in eine riesige Tanzfläche verwandelt hat.

Während auf der Bühne die Streetdance-Cracks der Region um den Titel „Nordhessischer Streetdancemeister“ kämpfen, steht auch im Publikum niemand mehr still. Spätestens zum Auftritt der Titelverteidiger „Stretch your Mind“ aus Wenigenhasungen ist kein Halten mehr. Ein wahrer Sturm aus Gekreische und Applaus begleitet Luis Klostermann und seine Mädchen ins Rampenlicht, die mit ihrer ausgefeilten Choreografie wieder einmal eine Punktlandung hinlegen. Schwarze Hemden, weiße Krawatten - ganz schön lässig kommen sie daher, springen und wirbeln durch die Luft, ballen selbstbewusst die Fäuste, als seien sie sicher, auch diesmal wieder auf dem Siegertreppchen ganz oben zu landen.

Die Jüngsten: Moderator Samir Vermani interviewt die Schlümpfe aus Wenigenhasungen.

Doch die Konkurrenz ist stärker als im vergangenen Jahr, die tänzerische Leistung hat sich zum Vorjahr nochmal gesteigert. Das wissen auch die zwölf Teams aus Wolfhagen, Baunatal, Zierenberg, Bad Wildungen, Wenigenhasungen, Habichtswald und Melsungen, die angetreten sind, um sich dem Urteil von Jury und Publikum zu stellen. Bei Swingjack, Videoclip-Dancing, HipHop, Newjack und all den anderen Styles geht es vor allem um Choreografie, Synchronität, Kreativität und Ausstrahlung.

„Wir bieten den Mädchen und Jungen die Möglichkeit, das teilweise über viele Jahre Erprobte auch aufführen zu können, so die verdiente Anerkennung und Applaus zu bekommen.“

Disziplinen, die auch die jungen Mitglieder der „Lethal Beatz“ aus Wolfhagen beherrschen und sich nicht umsonst unter die letzten Fünf des Wettbewerbs tanzen. Dicke Freudentränen kullern den Tänzerinnen über die Wangen, bevor sie gegen „Dance your Thing“ (Wolfhagen), „Ain’t no Joke“ (Wenigenhasungen), die „Young Stars“ (Baunatal) und natürlich die Titelverteidiger „Stretch your Mind“ im Finale um die begehrten Pokale tanzen.

Intensive Proben

Noch einmal geben sie alles, zeigen, dass sich die monatelange Probenarbeit bezahlt gemacht hat. Am Ende reicht es für Platz zwei, vor „Dance your Thing“, „Ain’t no Joke“ und den „Young Stars“. Die Wenigenhasunger haben es somit wieder geschafft: Titel verteidigt, Platz eins für „Stretch your Mind“, die coole Truppe, die maßgeblich daran beteiligt ist, dass Wolfhagen längst zur Streetdance-Hochburg geworden ist.

Nordhessische Streedance-Meisterschaft in Wolfhagen

Das freut auch Veranstalter Frank Mahlich von der Stadtjugendpflege: „Wir bieten den Mädchen und Jungen die Möglichkeit, das teilweise über viele Jahre Erprobte auch aufführen zu können, so die verdiente Anerkennung und Applaus zu bekommen.“ Davon gibt es zum Ende nochmal reichlich, bis die wummernden Bässe langsam wieder verhallen – bis zum nächsten Jahr.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare