Stadt Gewerbevereine und laden ein zur Gründung des Gewerbe- und Tourismusvereins

Dachverein jetzt am Start

Derzeit Anlaufstelle für Touristen: Die Alte Wache am Ziegenhainer Paradeplatz ist Sitz derSchwalm-Touristik und Heimat auf Zeit für die Geschäftsstelle Rotkäppchenland. Derzeit ist offen, wie es personell mit der Schwalm-Touristik weitergeht und wer von wem eingestellt wird. Archivfoto: Quehl

Schwalmstadt. Jetzt wird es ernst für „G.u.T. Schwalmstadt“, kurz GUT. Die Handels- und Gewerbevereinigung Treysa, der Gewerbeverein Ziegenhain und die Stadt Schwalmstadt rufen den lange geplanten Gewerbe- und Tourismusverein ins Leben. Die Vereinsgründung ist kommenden Dienstag, 21. Januar, im Rathaus Ziegenhain.

Vorausgegangen sind über zwei Jahre, in denen es Gespräche zwischen den Vereinen und der Stadt gab. Ziel ist es unter anderem, die Vielzahl von Festen, touristischen Veranstaltungen und die verkaufsoffenen Sonntage künftig aus einer Hand zu planen, so eine Pressemitteilung.

Schwalmstadt sei das Mittelzentrum und der Leuchtturm im südlichen Schwalm-Eder-Kreis und solle entsprechend weiter ausgebaut werden. Als Motto wurde ausgegeben: „Was GUT für Schwalmstadt ist, ist GUT für die ganze Region.“

Jeder ist willkommen

Deshalb sind nun auch und gerade Gewerbetreibende beziehungsweise alle Menschen aus den kleineren Ortsteilen und Nachbargemeinden in der Schwalm eingeladen, mitzuarbeiten, so der Pressetext. Als Initiatoren zeichnen von der Handels- und Gewerbevereinigung (HGV) Treysa Christian Herche, vom Gewerbeverein Ziegenhain Hans-Joachim Rieper und von der Stadt Schwalmstadt Bürgermeister Dr. Gerald Näser. Bereits im Bürgermeisterwahlkampf Schwalmstadt im April 2012 war der Plan zum neuen Dachverein von den beiden Gewerbevereinen vorgestellt worden. Ursprünglich hatte es noch im selben Jahr losgehen sollen.

Engere Zusammenarbeit

„Gemeinsames Ziel ist eine noch engere Zusammenarbeit mit den städtischen Gremien und Abteilungen und ein Entwicklungsschub für Handel, Handwerk, Gastronomie und Dienstleistung durch ein regionales und überregionales Stadtmarketing“, war am 21. April 2012 in der HNA zu lesen. Konkret wurde damals die Einstellung eines ausgebildeten Gewerbe- und Tourismuskoordinators (Citymanager) anvisiert.

Citymanager

Die Aufgabe sollte in den städtischen Haushaltsplan aufgenommen werden, hieß es zumindest seinerzeit. Das versuchten die Inititiatoren dadurch abzusichern, dass sie alle vier Kandidaten ums Bürgermeisteramt, also auch den bald darauf gewählten Stadtchef Näser, ins Boot holten. Die Sprecher betonten, dass es hauptamtliche Citymanager in anderen Mittelzentren bereits gebe, ein solcher Posten in Schwalmstadt mit seinem Einzugradius von 40 Kilometern mithin notwendig und überfällig sei.

Die Existenz der beiden bestehenden Vereine soll GUT nicht betreffen, sie sollen ihre Eigenständigkeit behalten und ihre Aufgaben weiterführen, hieß es.

Termin: Alle Interessierten sind eingeladen zur Vereinsgründung am Dienstag, 21. Januar, Rathaus Ziegenhain, Beginn 20 Uhr.

Von Anne Quehl

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare