Eisenbahnfreunde hatten zum Kesselwurst- und Lokschuppenfest eingeladen

Die Dampflok war der Star

Testfahrten: Die Eisenbahnfreunde in Treysa lockten am Sonntag mit einem bunten Programm viele hundert Besucher. Fotos:  Döringer

Treysa. Hunderte Besucher zog es am Sonntag zum dritten Kesselwurst- und Lokschuppenfest der Eisenbahnfreunde nach Treysa. Bei schönem Frühlingswetter wurde den Gästen ein vielseitiges Programm angeboten.

Alle Hände voll zu tun hatten Alexander Braukhof und Julian Hampel, die in einem originalen Dampflokkessel grillten. Nicht abreißen wollte die Schlange von Menschen, die eine Kesselwurst probieren wollten. 700 Würstchen lagen bereit: „Aber wir können jederzeit Nachschub holen“, erklärte Heide.

Man konnte den Profis beim Grillen durch die Rauchkammer der Dampflok über die Schultern schauen und Deutschlands einzige Wurst genießen, die in einem originalen Dampflokkessel gegrillt wird.

Eine Dampf- und Diesellok konnte besichtigt werden unter fachkundiger Erklärung, auch konnte man selbst Lokführer werden mit einer Handhebeldraisine.

Eifrig genutzt wurde das Angebot des Pendelverkehrs zwischen dem Festgelände und dem Bahnhof Treysa Gleis 5. Der Star des Tages war eindeutig die Dampflok 52 8106. Auf Plakaten und Flyern wurde um Unterstützung in Form von Spenden gebeten. Um die alte Dampflok wieder herrichten und dann wieder fahren zu lassen, müssten die Eisenbahnfreunde zwischen 150 000 und 200 000 Euro aufbringen.

Original und in Miniatur

Neben Loks im Original sowie in Miniatur, einem Dampftraktor, der Vorstellung des Fahrtprogramms für 2014, einer dampfbetrieben 5-Zoll-Mitfahrbahn sorgten eine Hüpfburg und Führerstands-Mitfahrten auf einer Diesellok für genügend Abwechslung.

• Spenden: Eisenbahnfreunde Treysa , Stichwort: 528106, Stadtsparkasse Treysa, IBAN: DE82 5205 3458 0000 8345 56, BIC: HELADEF1SWA

Von Jörg Döringer

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare