Kreiserntedankfest wurde in Schwarzenborner Kulturhalle gefeiert

Volles Haus: Über 200 Gäste waren zum Kreiserntefest nach Schwarzenborn gekommen. Fotos: Harald Becker

Schwarzenborn. 200 Gäste hatten sich am Sonntag zum Kreiserntefest in der Schwarzenborner Kulturhalle eingefunden. Das Fest stand unter dem Motto „Gedanken zum Erntedank“, ausgerichtet wurde es in diesem Jahr vom Bezirkslandfrauenverein.

In ihrer Begrüßungsansprache nahm Renate Ehrhardt Bezug auf die Bedeutung des Erntedankfestes. Wie oft sage man am Tag „Gott sei Dank“, doch was steckt dahinter? Werde der Spruch von vielen Menschen pauschalisiert oder komme der Gedanke aus tiefstem Herzen? Dank sei eine gute Grundeinstellung für das Leben; das hatte auch der Lyriker Matthias Claudius in seinem Kirchenlied „Wir pflügen und wir streuen“ schon im 18. Jahrhundert erkannt und dies gelte bis heute. Die moderne Landwirtschaft der heutigen Zeit stehe in keinem Widerspruch zu dieser These, so Renate Ehrhardt.

Musikalisch gestaltet wurde der Nachmittag vom Duo Rininsland, das mit Liedern und Geschichten die vielen Gäste unterhielt. Auch Dekan Christian Wachter ließ es sich nicht nehmen, eine kleine Kurzandacht zu halten. Am Ende der Veranstaltung übergab Renate Ehrhardt den Stab an den Kreisbauernverband, der im nächsten Jahr Ausrichter ist. (bf)

Von Harald Becker

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare