1. WLZ
  2. Hessen

Jugendlicher bedroht Busfahrer mit Messer und wirft E-Scooter

Erstellt:

Von: Fee Halberstadt

Kommentare

Ohne Ticket, keine Mitfahrt: Wegen dieser Regel soll in Darmstadt ein Teenager ausgeflippt sein. (Symbolbild)
Ohne Ticket, keine Mitfahrt: Wegen dieser Regel soll in Darmstadt ein Teenager ausgeflippt sein. (Symbolbild) © Arne Dedert/dpa/Archiv

In Darmstadt eskaliert am Dienstag ein Streit um fehlende Bustickets. Ein Jugendlicher bedroht einen Busfahrer. Jetzt ermittelt die Kripo.

Darmstadt – Ein Jugendlicher soll in Darmstadt einen Busfahrer mit einem Messer bedroht haben. Der 59-Jährige habe dem Teenager sowie dessen beiden Begleitern den Einstieg verwehrt, weil sie keine Fahrscheine hatten, wie die südhessische Polizei berichtete. Als Reaktion habe einer der Jungen ein Messer gezückt.

Die Jugendlichen sind den Angaben nach zwischen 13 und 16 Jahre alt. Sie wollten am Dienstagabend (03. Mai) gegen 23.30 Uhr in den Bus an der Haltestelle „Windmühle“ in der Gräfenhäuser Straße in Darmstadt einsteigen. Nach seinen Drohgebärden soll der Angreifer außerdem einen E-Scooter nach dem Busfahrer geworfen, diesen aber verfehlt haben.

Polizei sucht Zeugen: Jungen aus Darmstadt bedrohen Busfahrer und fliehen

Der Jugendliche und seine zwei Begleiter seien daraufhin zu Fuß in Richtung Weiterstadt/Riedbahn geflüchtete, hieß es weiter. Der Haupttäter soll einen weißen Pullover und Turnschuhe, sowie eine schwarze Hose angehabt haben. Seine Haare sollen kurz und schwarz sein. Die beiden anderen Jungen waren dem Polizeibericht zufolge dunkel gekleidet.

Von den Jungen fehlt bislang jegliche Spur, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet. Die Kripo in Darmstadt sucht mit einer Personenbeschreibung nach ihnen. Wer den Vorfall in dem Bus beobachtet hat oder anderweitige Angaben zu den Verdächtigen machen kann, ist gebeten, sich unter der Telefonnummer 06151/969-0 zu melden.

Auch in einem anderen Fall hat die örtliche Polizei einen Zeugenaufruf herausgegeben: In der Nacht zum Sonntag (01. Mai) gab es auf dem Karolinenplatz in Darmstadt Verletzte, da mehrere Personen eine Gruppe mit Pfefferspray und Schlagstöcken attackierten. (fh)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion