Am Sonntag stand die Neuauflage des Rotkäppchen-Spendenlaufes auf dem Programm

Im Dauerlauf für die Bildung

Gewinner der Einzelwertung Erwachsene: (von links) Alexander Maslowski (Platz 3), Ralf Gliewe (Platz 2) mit Sohn Tom und Stefan Mick (Platz 1) sowie Bürgermeister Wilhelm Kröll. Fotos: privat

Schwalmstadt. Sonnenschein und kühle Luft: Es waren optimale Bedingungen für die 75 Teilnehmer des zweiten Rotkäppchen-Spendenlaufs am Sonntag in Schwalmstadt. Zur Neuauflage hatten der Lions Club Schwalmstadt und das Fitness-Studio Injoy eingeladen. Die Veranstalter freuten sich über einen regen Zuspruch. Über 75 Läufer traten an und brachten es dank ihrer zahlreichen Sponsoren auf die stolze Spendensumme von 6000 Euro, berichtet der Treysaer Horst W.Gömpel vom Organisationsteam. Das gute Ergebnis des Vorjahresveranstaltung habe damit noch verbessert werden können.

Bürgermeister Wilhelm Kröll ehrte zum Abschluss der Veranstaltung die Sportler mit der längsten Laufstrecke. Sieger der Mannschaftswertung wurde das siebenköpfige Team der Klasse 6A der Carl-Bantzer-Schule. Im Einzelwettbewerb der Jugend siegten Constantin Funck und Simon Bechtel. Bei den Erwachsenen erlief sich Stefan Mick den ersten Platz.

Den höchsten Spendenbetrag erzielte mit 1935 Euro Gömpel, einer der Hauptorganisatoren des Rotkäppchen-Spendenlaufs, selbst. Zugleich war der Treysaer mit 73 Jahren der älteste Teilnehmer. Der Reinerlös der Veranstaltung wird in voller Höhe dem vom Lions Club Schwalmstadt ins Leben gerufenen „Fonds für Bildung“ zugute kommen, mit dessen Hilfe in den vergangenen Jahren bereits eine Vielzahl von Bildungsprojekten und auch einzelne Schüler im Schwälmer Land unterstützt werden konnten.

Und auch für das nächste Jahr wird wieder ein Rotkäppchen-Spendenlauf organisiert, kündigte Horst W. Gömpel bereits an. (jkö)

• Fotos und Infos zum Rotkäppchen-Spendenlauf unter www.rotkäppchen-spendenlauf.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare