680 Projekte sind nominiert 

Deutscher Engagementpreis: FaFritz aus Fritzlar hofft auf viele Stimmen

+
Sie wollen den Deutschen Engagementpreis gewinnen: Das Team des Frauen- und Familienzentrums in Fritzlar tritt bei der Online-Abstimmung gegen 679 andere Projekte aus ganz Deutschland an. 

Fritzlar. Was für Filmemacher der Oscar, ist für Ehrenamtliche der Deutsche Engagementpreis. Mona Uchtmann-Haubrich vom Frauen- und Familienzentrum Fritzlar (FaFritz) würde den „Oscar fürs Ehrenamt“ gerne nach Fritzlar holen.

Das FaFritz ist als einziges Projekt aus dem Landkreis für den mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreis nominiert. Die Abstimmung im Internet läuft bis Freitag, 20. Oktober.

Die Konkurrenz

„Wir brauchen jede Unterstützung“, wirbt Uchtmann-Haubrich. Die Konkurrenz ist groß. 680 Projekte aus ganz Deutschland stehen zur Wahl. Hinter vielen Vorhaben stehen große Träger wie die Caritas oder die Diakonie. Uchtmann-Haubrich geht davon aus, dass sie viele Unterstützer mobilisieren. Auch wenn es schwierig ist, sich gegen 679 Projekte durchzusetzen: Die Vorsitzende und ihr Team wollen sich nicht einfach geschlagen geben.

Die Qualifikation

Für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen wurde das Team von FaFritz vom Ehrenamtspreis Nordhessen. Im Dezember hatte das FaFritz diesen Preis gewonnen. Der Deutsche Engagementpreis besteht aus sechs Kategorien: fünf Jurypreisen und einem Publikumspreis. Da das FaFritz nicht für einen der Jurypreise nominiert wurde, bleibt die Teilnahme am Publikumspreis.

Das Preisgeld

Die 10 000 Euro Preisgeld würden in die Renovierung des FaFritz-Gebäudes am Hellenweg fließen. Auch sollen damit Veranstaltungen wie der Mädchentreff und das Familien-Café finanziert werden. „FaFritz lebt von Mitgliederbeiträgen und Spenden. Wir sind ein ehrenamtlicher Verein und müssen lange sparen, bis wir ein Projekt umsetzen können. Die 10 000 Euro Preisgeld wären ein Segen“, sagt Uchtmann-Haubrich.

Das Angebot

FaFritz engagiert sich seit 15 Jahren ehrenamtlich für Familien in der Region. Das Angebot ist so vielfältig, wie eine Familie sein kann: von Bastelkursen über Sprachkurse, Kreativangebote und Kochkurse für Kinder bis zu Treffpunkte für Familien und Beratungsveranstaltungen.

Die Kinderkleiderkammer für einkommensschwache Familien gehört seit sieben Jahren zum festen Angebot des Vereins.

Das FaFritz-Frühstück ist seit Vereinsgründung vor 15 Jahren ein fester Bestandteil des Programms. Dabei geht es um Information, Geselligkeit und Kontakt. Das lockt im Monat bis zu 130 Gäste an.

So kann man für das FaFritz abstimmen

Der Deutsche Engagementpreis wurde erstmals im Jahr 2009 ausgelobt. Mit dem Preis sollte die öffentliche Wahrnehmung von bürgerschaftlichem Engagement gestärkt werden. Die Abstimmung für den Publikumspreis läuft bis Freitag, 20. Oktober. 680 Projekte und Personen haben die Chance, den mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreis zu gewinnen. Die 50 Projekte mit den meisten Stimmen nehmen an einer kostenfreien Weiterbildung in Berlin teil. Die Abstimmung ist im Internet möglich unter www.fafritz.de/voting. Jeder kann einmal abstimmen. 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare