Deutz kommt erst in drei Monaten

Schwalmstadt - Geduld brauchen die Schwalmstädter, bis Mäharbeiten und anderes wieder wie gewohnt von den Bauhofmitarbeitern erledigt werden. Erst musste die Genehmigung des Jahresetats abgewartet werden, jetzt kann die Stadt einen neuen Schlepper bestellen.

Schwalmstadt schafft einen Schlepper vom Hersteller Deutz mit Frontausleger, Schlegelmäher und Heckenschere an. Bis zur Lieferung kommt es zu Einschränkungen bei entsprechenden Arbeiten.

In einer Pressemitteilung von Bürgermeister Dr. Näser heißt es: „Das bisherige Fahrzeug vom Typ MB-Trac, Baujahr 1976, ist seit dem rühjahr endgültig kaputt. Eine Reparatur wäre nicht mehr wirtschaftlich.“

Nachdem der Jahreshaushalt der Stadt durch die Kommunalaufsicht genehmigt wurde, könne der Deutz nun endlich bestellt werden, die Lieferzeit betrage allerdings zwölf Wochen. „Die Mäharbeiten konnten durch den Fahrzeugausfall in den letzten Wochen nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Dies wird sich leider auch noch etwas hinziehen“, so Näser, der dafür um Verständnis bittet.

Der Deutz kostet 155 000 Euro. Es sei auch die Möglichkeit der Anmietung geprüft worden, doch der Kauf sei günstiger. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare