Zu dicht aufgefahren: 4500 Euro Schaden bei Unfall

Neukirchen. Zu geringer Sicherheitsabstand wurden einem 59-Jährigen aus Neukirchen zum Verhängnis: Er fuhr mit seinem Wagen einer 39-Jährigen Neukirchenerin auf.

Wie die Polizei mitteilte, fuhren die Frau und der Mann am Montag gegen 13.40 Uhr die Schwarzenborner Straße in Neukirchen entlang.

Die 39-Jährige bremste ab, weil sie auf den Parkplatz eines Supermarktes abbiegen wollte. Der 59-Jährige fuhr zu dicht hinter ihr und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam zum Unfall. Die Polizei schätzte den Schaden auf 4500 Euro. (cls)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare