Melsungen

Die Gläser klirren im Schrank: Adelshäuser fordern für ihre Nachtruhe Tempolimit für Ortsdurchfahrt

Die Ortsdurchfahrt hat viele Löcher.
+
Die Ortsdurchfahrt hat viele Löcher. Die Anwohner sind unzufrieden.

Die Nerven vieler Adelshäuser liegen blank. Der Grund dafür: Der ständige Lärm, den die Bundesstraße 487 im Ort verursacht. Die Straße hat Löcher, die Autos fahren zu schnell.

Adelshausen – „Es ist rund um die Uhr extrem laut. Das zermürbt uns alle“, sagt Anwohner Erich Eckhardt. Schlafen bei offenem Fenster sei nicht möglich – und das nicht nur für die Anwohner der ersten Häuserreihe an der Bundesstraße.

Besonders viel Lärm machen die Autotransporter, die nach Hessisch Lichtenau fahren. „Unsere Häuser vibrieren dann richtig. Die Gläser klirren im Schrank, und die Hauswände bekommen Risse“, sagt auch Karla Eckhardt.

Viele Anwohner der Hauptstraße fühlen sich nicht mehr sicher. Auf einer Straßenseite gibt es keinen Gehweg. „Mit Kindern kann man dort nicht entlanggehen. Die Straße zu überqueren, ist aber genauso gefährlich“, sagt Karla Eckhardt.

Es gibt im Ort zwar einen Fußgängerüberweg und eine Straßenbahnverengung, die dazu beitragen sollen, dass die Auto- und Lastwagenfahrer die Geschwindigkeit reduzieren – in der Praxis sehe das aber anders aus, sagen die Anwohner.

„Über die Straßenverengung fahren viele einfach drüber“, kritisiert Erich Eckhardt, „und viele fahren so schnell, dass sie vor dem Zebrastreifen gar nicht mehr rechtzeitig bremsen können, wenn jemand darüber gehen möchte.“

Schon mehrfach gab es in Adelshausen deshalb Auffahrunfälle, berichtet Eckhardt.

Straßensanierung

Marco Lingemann von Hessen Mobil sagt auf HNA-Anfrage: „Mitte 2022 ist die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Adelshausen geplant. Das wird eine Kooperation mit der Stadt Melsungen, die in dem Zug dann auch unter anderem die Bushaltestelle erneuert.“

Zufrieden stellt das die Anwohner nicht. „Wir werden jedes Jahr auf das kommende Jahr vertröstet“, sagt Erich Eckhardt. Nadine Franke-Räuber stimmt zu. „Seit elf Jahren lebe ich in Adelshausen, und seitdem heißt es, die Straße soll gemacht werden. Aber es passiert nichts.“

Tempolimit

Bis die Bauarbeiten beginnen, wünschen sich die Anwohner nachts eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 Kilometer pro Stunde. Dazu sagt Ordnungsamtleiter Frank Werner von der Stadt Melsungen:

„Wenn aufgrund von Lärm eine Reduzierung erfolgen soll, ist ein Lärmgutachten erforderlich.“ Ein solches Gutachten hat die Stadtverwaltung bei Hessen Mobil beantragt. Ergebnis: negativ. „Somit gibt es keine Grundlage für eine entsprechende Anordnung“, sagt Werner. (Anna Weyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare