Sie montierten Autoräder ab

Diebe klauen zehn Reifensätze im Wert von 15.000 Euro von Autohaus-Gelände

Wolfhagen. Unangenehme Überraschung für die Firma Ostmann: Vom gesicherten Abstellgelände des Autohändlers wurden nach Angaben der Polizei in der Nacht zu Mittwoch zehn hochwertige Reifensätze gestohlen. Nach Schätzung der Beamten haben die Reifen und Alufelgen einen Wert von 15.000 Euro.

Der oder die Täter verschaften sich zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen Zutritt auf das Abstellgelände an der Bunsenstraße, indem sie von einer angrenzenden Wiese aus ein Loch in den Metallzaun schnitten.

Anschließend machten sich die Diebe daran, die Reifensätze von den Neu-Fahrzeugen der Marken Audi, VW und Seat abzumontieren. Teilweise wurden die Autos anschließend auf Steinen abgestellt, in einigen Fällen ließen die Täter die Autos auf die Karosserie fallen. Dabei entstand weiterer Sachschaden, den die Beamten jedoch noch nicht genau beziffern können.

Zum Abtransport der Beute müssen die Täter laut Polizei einen Kleinlastwagen oder Auto mit Anhänger benutzt haben. Aufgrund der Fahrzeugspuren gehen die Polizisten davon aus, das die Täter mit ihrem Fahrzeug den Fluchtweg über Bunsenstraße und Siemensstraße in Richtung Kreisstraße 94 genutzt haben. Die Beamten hoffen auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. (uli)

Polizei Wolfhagen, 05692/98290

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare