In der Nacht zu Mittwoch

Diebe zapften an A 44 und A 49 1000 Liter Diesel aus Lkw-Tanks ab

Zierenberg. Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch bei mindestens zwei auf Autobahnparkplätzen in der Region abgestellten Lkw die Betriebstanks angezapft und dabei nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei rund 1000 Liter Dieselkraftstoff geklaut.

Die aufgebrochenen Tanks wurde gegen 4 Uhr und 4.30 Uhr von den Fahrern der Lastzüge festgestellt, als sie ihre Ruhepause beendet hatten und weiterfahren wollten. Betroffen waren die Autobahnparkplätze „Hirzstein“ an der A 44 Kassel Richtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Kassel-Bad Wilhelmshöhe und Zierenberg und „Am Sonnenborn“ an der Autobahn 49 Marburg Richtung Kassel zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Felsberg. Die Tatzeiten liegen vermutlich spät in der Nacht zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen.

Am „Hirzstein“ an der A 44 war ein Lkw aus dem Eichsfeldkreis Ziel der Täter. Als der Fahrer gegen 4.30 Uhr die Schlafpause beendete und auf die Kraftstoffanzeige blickte, fiel ihm sofort der niedrige Stand auf. Die Nachschau am Tank bestätigte seinen Verdacht, Unbekannte hatten während seines Schlafes das Tankschloss aufgebrochen. Es fehlten rund 500 Liter Diesel. Auf dem Parkplatz „Am Sonnenborn“ an der A 49 bei Autobahnkilometer 139,3 in Fahrtrichtung Kassel schlugen die Diesel-Diebe bei einem Sattelzug aus dem Kreis Peine (Niedersachsen) zu. Sie zapften etwa 500 Liter Kraftstoff ab. Der Gesamtdiebstahlschaden liegt bei etwa 1 400 Euro. Die an den Tankdeckeln entstandenen Sachschäden belaufen sich auf ca. 200 Euro.

Die Ermittler der Polizeiautobahnstation Baunatal suchen nach Zeugen, die in der Nacht auf den beiden Autobahnparkplätzen möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter 0561 / 9100. (ant)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare