Im Dienst für Heilmittel

Gründete vor 25 Jahren die Malsfelder Linden-Apotheke: Pharmazeutin Ina Hagen mit einem Handbuch über Wirkstoffe. Foto: Grugel

Malsfeld. Ob in Mosheim, Sipperhausen oder Ostheim: In etlichen Malsfelder Ortschaften stehen Linden, die Apothekerin Ina Hagen vor 25 Jahren anlässlich der Gründung ihrer Linden-Apotheke verschenkte. Nach einer Jubiläumsfeier ist der Pharmazeutin und ihrem Mann Hans Hagen zurzeit allerdings nicht: Eine 25-Jahr-Feier wird es dieses Jahr nicht geben.

Anderes als vor 25 Jahren stehen Apotheken heute vielerorts vor einer ungewissen Zukunft. Im Bundesgebiet schlossen im vergangenen Jahr über 300 Apotheken, nennt Ina Hagen nur eine Zahl, die zusammen mit vielen anderen Faktoren die Zukunft nicht gerade rosig erscheinen lassen.

Aus Hamburg kamen die Hagens vor 25 Jahren. Ihr Sohn sollte in einer ländlichen Region und nicht in der Großstadt aufwachsen. Über einen Apotheken-Makler kam die Familie in die Fuldagemeinde. Und dort wird man mit den Hagens weiter rechnen können.

Infrastruktur erhalten

Sie wollen sich für den Erhalt der Infrastruktur einsetzen. Dazu zählt Hans Hagen die Ärzte für Allgemein- und Zahnmedizin, den Supermarkt, den Friseur, die Banken und schließlich auch die Apotheke. „Es ist wichtig, das alles zu erhalten“, sagt er.

„Wie Tankstellen von Autos sind Apotheken von Ärzten abhängig“, sagt Hans Hagen. Da war es für Ina Hagen unangenehm zu erfahren, dass der Melsunger Allgemeinmediziner Dr. Volker Iber zum 1. Oktober seine Malsfelder Zweigpraxis schließen will. Die Pharmazeutin rechnet mit einem Umsatzeinbruch.

Die Linden-Apotheke wird aber dagegen halten. Allgemeinmediziner Volker Iber hatte angekündigt, seine Patienten auch nach dem Wegfall der Zweigpraxis auf Wunsch weiter zu behandeln. Nun teilte Ina Hagen mit, die Apotheke werde die Patienten weiter wie bislang beliefern. Dabei stellt die Linden-Apotheke Touren zusammen und bringt gewünschte Medikamente in alle Malsfelder Ortsteile.

In den vergangenen 25 Jahren hat sich viel verändert. Wie überall hat sich dabei auch in Malsfeld der Anteil selbst hergestellter Heilmittel verringert. Im Gegenzug haben die Anforderungen an die Dokumentation enorm zugenommen, bilanziert Ina Hagen. Bei den Rezepten seien da beispielsweise jede Menge Formalien zu beachten.

Die nächsten zehn Jahre will Ina Hagen die Linden-Apotheke auf jeden Fall noch führen. Ob sich dann irgendwann ein Nachfolger finden wird, steht wie so vieles in dieser Welt in den Sternen. Fest steht nur: Die zur Apotheken-Gründung verschenkten Linden wachsen weiter - sie können Hunderte von Jahre alt werden.

Allgemeinmediziner Dr. Iber zieht zum 1. Oktober um:

Im 25. Jahr ihres Bestehens steht die Linden-Apotheke zurzeit vor einer Veränderung: Der Melsunger Allgemeinmediziner Volker Iber schließt zum 1. Oktober seine Zweigpraxis in Malsfeld, will die Malsfelder aber auch künftig in seiner Melsunger Praxis behandeln. Ansässig ist in Malsfeld noch der Allgemeinmediziner Helmut Bürger mit Praxissitz in Beiseförth

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare