Mustafa Öndes aus Beiseförth tritt bei Meisterschaft an 

Dieser Mann will bester Staplerfahrer Deutschlands werden 

+
Er nimmt an der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren teil: Mustafa Öndes auf einem Seitenhubstapler.

Beiseförth. Mustafa Öndes aus Beiseförth macht aus seinem Beruf ein Hobby. Der 28-Jährige hat sich für die Deutsche Meisterschaft im Staplerfahren qualifiziert.

Diese findet am Samstag, 22. September, statt. Wir trafen den Transportmitarbeiter der Firma Kohl und Kohl an seiner Arbeitsstelle beim Unternehmen Solupharm in Melsungen.

Im Mai belegte Öndes den dritten Platz beim regionalen Vorentscheid in Krauthausen und sicherte sich somit die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Bei dem Wettbewerb, der von der Firma Linde Material Handling GmbH veranstaltet wird, treten 75 Staplerfahrer auf dem Aschaffenburger Schlossplatz gegeneinander an.

„Ich übe dafür nicht extra“, sagt Öndes. Durch meinen Berufsalltag als Transportmitarbeiter bekomme ich sehr viel Übung im Staplerfahren“, sagt Öndes.

Die Firma Linde stellt den Teilnehmern die Gabelstapler zur Verfügung. Bei der Deutschen Meisterschaft müssen vier Parcours bewältigt werden. Drei davon müssen mit einem Frontstapler, einer mit einem Seitenhubstapler absolviert werden. Bei Frontstaplern ist die Hubvorrichtung an der Vorderseite des Gabelstaplers angebracht, bei einem Seitenhubstapler ist die Hubvorrichtung quer zur Fahrtrichtung angeordnet.

Bei der Meisterschaft müssen Übungen wie das Stapeln oder der Transport von Kisten, Fässern und anderen Gegenständen bewältigt werden. Dabei zählen laut Mustafa Öndes Geschicklichkeit und Schnelligkeit.

Die Turniere im Gabelstaplerfahren bereiten Öndes viel Spaß. 2016 nahm er das erste Mal beim StaplerCup in Krauthausen, der hessischen Regionalmeisterschaft teil. Diese wird von der Firma Lindig Fördertechnik organisiert. Auf den Wettbewerb wurde Öndes durch Plakate aufmerksam.

An der Hessischen Regionalmeisterschaft kann jeder Staplerfahrer teilnehmen. Die ersten drei Gewinner qualifizieren sich zu einer Teilnahme an der deutschen Meisterschaft.

Wer dort gut abschneidet, kann an der Weltmeisterschaft im Staplerfahren teilnehmen.

Von Lena Langhoff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare