Krankenpflegedirektor des Vitos Klinikums Kurhessen geht in Ruhestand

Löst seinen Vorgänger ab: Sven Keitel (links) ist der neue Krankenpflegedirektor des Vitos Klinikums Kurhessen. Er tritt die Nachfolge von Dieter Sommer an, der nach 16 Jahren als Direktor und 40 Jahren bei Vitos insgesamt am Dienstag in Merxhausen feierlich verabschiedet wurde. Foto: Thon

Merxhausen. Viele wertschätzende Worte haben Dieter Sommer am Dienstagnachmittag in den Ruhestand begleitet.

Der Krankenpflegedirektor am Vitos Klinikum Kurhessen wurde während einer Feierstunde in Merxhausen verabschiedet. Gleichzeitig trat sein Nachfolger, Diplom-Pflegewirt Sven Keitel, sein Amt an. Er war zuvor für die Organisationsentwicklung und strategische Entwicklung einer psychiatrischen Klinik in Baden-Württemberg tätig.

Der Wechsel in der Pflegeleitung hatte sich bereit vor zwei Jahren angebahnt. Damals, so Vitos-Geschäftsführerin Irmgard Raschka-Halberstadt, habe sie Dieter Sommer noch zum Bleiben bewegen können. Nun allerdings sei die Entscheidung endgültig. Ende März hört der gebürtige Bad Emstaler auf. Dann rücken das Leben mit seiner Ehefrau Kornelia und die Zeit mit seinen Enkeln in den Vordergrund.

Fast 40 Jahre war Sommer im Vitos Klinikum Kurhessen tätig, damals noch unter dem Namen Psychiatrisches Krankenhaus Merxhausen. „Das ist ein ganzes Arbeitsleben“, brachte es die Vitos-Chefin auf den Punkt. Eingestiegen war der heute 65-Jährige im Jahr 1977. 1980 schloss er seine Krankenpflegeausbildung mit dem Staatsexamen ab. 1989 absolvierte er die Weiterbildung zum Fachkrankenpfleger Psychiatrie im Fortbildungszentrum des LWV.

Zurück in Bad Emstal, engagierte sich Sommer im Bereich der Gerontopsychiatrie, leitete eine allgemeinpsychiatrische Station und arbeitete als Assistent der Pflegedirektion. Auf die Weiterbildung als Pflegedienstleiter und Pflegepädagoge in Göttingen folgte sein Einsatz als Leitender Pfleger der Abteilung für Abhängigkeitserkrankte in Bad Emstal. 1999 wurde Sommer stellvertretender Krankenpflegedirektor, seit 2001 ist er Pflegedirektor.

Während seiner Karriere in der Psychiatrie erlebte Dieter Sommer den Umbruch von einer „Verwahrpsychiatrie“ hin zu einer Medizin mit sozialpsychiatrischen Angeboten. Mit viel Herzblut und Leidenschaft habe er sich für die Belange der Pflegemitarbeiter eingesetzt, lobte Raschka-Halberstadt. Der scheidende Krankenpflegedirektor engagierte sich für die Fort- und Weiterbildung im Pflegebereich. Seine große und permanente Bereitschaft für Veränderungen habe Dieter Sommer ausgezeichnet, sagte Reinhard Belling, Geschäftsführer der Vitos GmbH.

Sven Keitel hat zum 1. März die Nachfolge Sommers angetreten. Der 44-Jährige absolvierte seine Ausbildung in Mannheim und schloss ein Studium an. Er bringe langjährige Erfahrung im Gesundheitswesen, insbesondere in der Pflegeausbildung- und forschung mit, sagte Irmgard Raschka-Halberstadt und versprach mit Blick auf anstehende Projekte wie den Bau der beiden Kliniken in Kassel und die Einführung eines neuen Entgeltsystems: „Langweilig wird es bei uns nicht.“

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare