1. WLZ
  2. Hessen

Sirenen heulen im Stadtgebiet auf: Weitere Einzelheiten zu Brand in Hochhaus

Erstellt:

Von: Julius Fastnacht, Erik Scharf

Kommentare

In einem Hochhaus in Dietzenbach gerät am Sonntagabend eine Wohnung in Brand. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf 50.000 Euro.

Update vom Montag, 23. Mai, 12.31 Uhr: Bei dem Brand in einem Hochhaus in Dietzenbach (Kreis Offenbach) am Sonntagabend (22. Mai) ist ein Schaden von 50.000 Euro entstanden. Verletzte gibt es nach Angaben der Polizei in Offenbach keine. Die Behörde teilte mit, dass wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt werde.

Das Feuer war aus bislang unbekannten Gründen auf einem Balkon im 15. Obergeschoss ausgebrochen, die Flammen griffen auf eine Wohnung über. Polizeiangaben zufolge befand sich niemand in den Räumen. Ob das Haus wie ursprünglich berichtet (siehe Erstmeldung unten) evakuiert wurde, konnten aber weder Polizei noch Feuerwehr mitteilen.

Die Feuerwehr in Dietzenbach berichtete in den sozialen Medien, die Brandschützer seien in der Nacht auch per Sirenen informiert worden, dies sei bei einigen Einsätzen nötig. Bürger seien wegen des Alarms beunruhigt gewesen. „Dieses war eine reguläre Alarmierung mit einem in Deutschland genormten Sirenensignal über eine Minute mit einem Dauerton, zweimal unterbrochen“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr Dietzenbach gegenüber unserer Redaktion. Dieses Sirensignal wird von vielen Feuerwehren, insbesondere im ländlichen Bereich zur Alarmierung der Einsatzkräfte immer noch eingesetzt.

Dietzenbach (Kreis Offenbach): Sirenen heulen auf – Hochhauswohnung brennt

In Dietzenbach gerät eine Wohnung in einem Hochhaus in Brand.
In Dietzenbach gerät eine Wohnung in einem Hochhaus in Brand. © 5Vision

Erstmeldung vom Montag, 23. Mai: Dietzenbach – Mächtiger Schock am Sonntagabend (22. Mai) in Dietzenbach: In einem Hochhaus ist eine Wohnung in Brand geraten. Über 100 Menschen hätten evakuiert werden müssen. Das berichtet das Portal 5Vision.

Weil die Feuerwehr Dietzenbach mit vielen Verletzten rechnete, wurden die Sirenen im Stadtgebiet ausgelöst, wie die Feuerwehr auf ihrem Twitter-Kanal in der Nacht mitteilte. Als die Einsatzkräfte am Hochhaus im Marktheidenfelder Weg eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern, die Rauchentwicklung war aus großer Entfernung zu sehen.

Dietzenbach: Feuer bricht im 15. Stockwerk aus

Das Feuer soll im 15. Stockwerk des Wohnhauses ausgebrochen sein. Ein Feuerwehrmann soll beim Einsatz verletzt worden sein, die Polizei hat diese Information allerdings noch nicht bestätigt. Wie genau es zum Feuer kommen konnte, ist derzeit ebenfalls noch unklar.

Weil eine Löschwasser-Steigleitung beschädigt wurde, lief obendrein der Keller mit Wasser voll. Einsatzkräfte aus dem gesamten Kreis Offenbach waren in Dietzenbach im Einsatz. (esa/dpa)

Erst kürzlich brach in einem anderen größeren Wohnhaus in Dietzenbach ein Feuer aus.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion