1380 Quadratmeter Verkaufsfäche

Discounter Lidl darf in Fritzlar bauen: Sondergebiet wird eingerichtet

+
Hier soll der Markt entstehen: Auf dem Gelände der Landwirtschaftlichen Vieh- und Fleischvermarktung Fritzlar. 

Fritzlar. Lidl darf in Fritzlar umziehen. Der Discounter hat eine wichtige Hürde für seinen geplanten Neubau an der Gießener Straße genommen.

Der Zentralausschuss der Regionalversammlung für Nord- und Osthessen hat einer Änderung des Regionalplans zugestimmt.

An der Stelle wird ein Sondergebiet für großflächigen Einzelhandel mit 1380 Quadratmetern Verkaufsfläche eingerichtet. Die Stadt Fritzlar hatte die Abweichung im Januar beantragt, weil großflächiger Einzelhandel an dieser Stelle nicht vom gültigen Regionalplan vorgesehen ist, heißt es in einer Mitteilung des Regierungspräsidiums Kassel.

Lidl: Neues Konzept in neuen Filialen

Wo derzeit das Gebäude der Landwirtschaftlichen Vieh- und Fleischvermarktung Nordhessen steht, soll ein Discounter der neuen Generation entstehen. „Die neuen Filialen unterscheiden sich grundlegend von den bisherigen Märkten in Fläche, Einrichtung, Gebäudeform und Fassadengestaltung“, heißt es in einer Vorlage der Stadtverwaltung aus dem vergangenen Jahr. 

Nach Angaben des Discounters gehe es nicht darum, mehr Produkte anzubieten. Das bestehende Sortiment solle vielmehr großzügiger präsentiert werden.

Keine Angaben zum Bau vom Discounter Lidl

Lidl gibt sich auf Anfrage unserer Zeitung bedeckt. Der Discounter bestätigt lediglich, dass ein Neubau an der Gießener Straße geplant ist. „Lidl entwickelt sein gesamtes Filialportfolio qualitativ und quantitativ weiter“, heißt es in einer Antwort. Daher sei eine neue Filiale an der Gießener Straße in Fritzlar geplant. Weiter teilt die Pressestelle mit: „Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir vor Abschluss des Bebauungsplanverfahrens keine näheren Angaben machen können.“

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.