Körperverletzung, Einbruch, Diebstahl

Diverse Straftaten: Polizei ermittelt gegen acht Jugendliche aus dem Schwalm-Eder-Kreis

+
Symbolbild

Felsberg. Die Polizei ermittelt gegen acht Jugendliche aus dem Schwalm-Eder-Kreis im Alter von 15 bis 17 Jahren. Ihnen wird Körperverletzung, Strafvereitelung, Diebstahl, Einbruch, unterlassene Hilfeleistung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen.

Die Tatverdächtigen sind teilweise geständig, teilt die Polizei mit.

Unter anderem sollen die Jugendlichen im August dieses Jahres an der Drei-Burgen-Schule in Felsberg einen Schaden von 10.000 Euro verursacht haben: Sie hatten zum Teil mit Bierflaschen zehn Fensterscheiben auf dem Schulgelände an der Unteren Birkenallee eingeworfen.

Beamte der Polizeistation Melsungen hatten die Tatverdächtigen ausfindig gemacht – im Wesentlichen mithilfe von Zeugenaussagen, teilte Polizeisprecher Markus Brettschneider mit.

Er könne nichts dazu sagen, mit welcher Strafe die Jugendlichen rechnen müssen, sagte Brettschneider. „Das entscheidet das Gericht.“

Beim Jugendstrafrecht gehe es aber mehr darum, die Jugendlichen wieder auf den rechten Weg zu bringen, als sie zu bestrafen.

Auch wenn die Liste der Vergehen, die den Tätern vorgeworfen wird, lang erscheint: Es sei nicht ungewöhnlich, dass Jugendliche – gerade wenn sie als Clique handelten – mehrere Straftaten in kurzer Zeit begehen, sagte Brettschneider. 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion