Acht Spender finanzierten das neue Zelt

DLRG ist nun auch gut bedacht

Gruppenbild am neuen Zelt: Unser Foto zeigt von links Andreas und Sylvia (verdeckt) Barwitzky vom Haus am See, Ralf Morsch und Ulrike Hause (Förderverein), Hans Pollmer (Edeka), Benjamin ith und Reinhold Weniger. Vorne Deleila, Sarah, Kenny, Lukas, Franziska, Anna-Maria und Kasandra Veith. Foto: Hebeler

Neuenhain. Der DLRG-Ortsgruppe Neuental/Wabern steht ab sofort ein neues Mannschaftszelt zur Verfügung. Bis zu 50 Jugendliche können während eines Zeltlagers bequem untergebracht werden, und auch für Aus- und Weiterbildungslehrgänge ergeben sich bessere Arbeitsbedingungen.

Reinhold Weniger, der Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe, dankte den acht Spendern, die zusammen die 1700 Euro aufbrachten, um das wichtige Dach für die Lebensretter anzuschaffen.

„Jedes Jahr mussten wir bis hinter Marburg fahren, um dort ein entsprechendes Zelt für unsere Jugendlager und die Ausbildungslehrgänge auszuleihen“, erklärte der Vorsitzende.

Da habe Benjamin Veith die Idee gehabt einen Spendenaufruf zu starten. Überraschend schnell seien Zusagen der Gemeinde Neuental, von Holzhandel Blecher aus Wabern, Edeka Neukauf aus Wabern, der Fahrschule Warlich und der Tischlerei Morsch eingetroffen. Die Gastwirtschaft „Haus am See“ beteiligte sich ebenso wie der Förderverein Reiherwaldschule. Der Alleinunterhalter Benjamin Veith stellte sein Honorar zur Verfügung.

Mit einem kleinen Fest wurde die Neuanschaffung des Zeltes gefeiert. (zeb)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare