Dorferneuerung weckt Hoffnung in Bischhausen, Gilsa und Zimmersrode

Neuental. Bischhausen, Gilsa und Zimmersrode haben als einzige Orte im Landkreis den Sprung in das Dorferneuerungsprogramm geschafft.

Nach Angaben von Wirtschaftsminister Dieter Posch werden in diesem Jahr 29 Förderschwerpunkte mit 75 Orts- und Stadtteilen in das Landesprogramm aufgenommen.

Schwerpunkt in den drei Neuentaler Orten werden die Dorfgemeinschaftshäuser sein. Sie müssen nicht nur erneuert werden, sondern benötigen auch ein überarbeitetes Konzept, sagt Bürgermeister Kai Knöpper. Im Gespräch sei auch das sanierungsbedürftige Rathaus sowie private Projekte. Doch bevor der Startschuss fällt, müsse geprüft werden, welche Projekte nach den aktuellen Bestimmungen zugelassen werden. (ras)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare