Registrierungsaktion am 16. März

Typisierungsaktion: Drei Geschwister brauchen Stammzellentransplantation

+
Eine Familie, drei schwerkranke Kinder: von links Mutter Adalet, Kader, Mustafa, Papa Hamdim und Sibel waren zu Gast in Wasenberg, hier soll für die drei Geschwister eine Typisierungsaktion organisiert werden. Die Feuerwehr Wasenberg ermöglichte am Mittwoch Mustafas größten Wunsch: eine Fahrt im Feuerwehrauto.

Wasenberg. Gemeinsam für Kader, Sibel und Mustafa: In Wasenberg macht sich eine Initiative stark für eine Typisierungsaktion für die drei Geschwister, die an Mittelmeeranämie leiden. Nur eine Stammzellentransplantation kann den drei Kindern helfen.

Die kurdische Familie besuchte in dieser Woche erstmals die Schwalm. Dem jüngsten, Mustafa, erfüllte die Wasenberger Feuerwehr dabei seinen größten Wunsch: eine Fahrt in einem Feuerwehrauto.

Der Alltag der Familie ist bestimmt von der Krankheit der Familie. Durch die ständigen Krankenhausaufenthalte seiner Kinder verlor Vater Hamdim schon mehrfach seinen Job und ist auch derzeit wieder ohne Arbeit. Dafür schäme er sich sehr, gestand er mit Tränen in den Augen.

Kader, die Älteste der drei Kinder, beklagt ihre ständige Müdigkeit. Ihr fällt es schwer, sich im Unterricht zu konzentrieren, manchmal schläft sie sogar ein. Alle drei Wochen müssen sie und ihre beiden Geschwister wegen des chronisch hohen Eisenspiegels ins Krankenhaus, damit „wir neues Blut bekommen“, erzählt Sibel. In der Schule werde sie oft wegen ihre gelben Hautfarbe gehänselt.

Der Kontakt nach Wasenberg kam über Juniper Pisowotzky zustande. Sie habe die kurdische Familie, die in Wetzlar lebt und ihren Familiennamen nicht in der Zeitung lesen möchte, während eines Krankenhausaufenthaltes ihres Sohnes in Marburg kennengelernt und sei erschüttert gewesen, erzählt die 35-Jährige. Schnell war der Wasenbergerin klar, hier muss geholfen werden und die vierfache Mutter wurde aktiv. Gemeinsam mit ihr organisiert jetzt eine Gruppe von 15 Wasenbergern die Aktion. Sie suchen Unterstützer, Sponsoren und liefern Informationen. Und die Zeit drängt, sagt Pisowotzky. „Für die Kinder läuft die Uhr ab.“

Die Schirmherrschaft für die Aktion am Samstag, 16. März, übernehmen Landrat Frank-Martin Neupärtl und Florian Simbeck, einer der Darsteller des Komiker-Duos Erkan und Stefan.

Von Sylke Grede

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare