Bad Zwestener Birken sorgen für Unruhe

Drei mussten fallen

Bad zwesten. Die Gemeinde Bad Zwesten hat zahlreiche Birken am Promenadenweg ausschneiden und auch drei Bäume fällen lassen.

Die Baumschnitte stellten keinen Eingriff in die Vitalität der Bäume dar, teilt Bürgermeister Michael Köhler mit. Sie sollten vielmehr dazu beitragen, dass sich das Kronenbild der verbliebenen Birken erholen kann und sie auch mehr Standfestigkeit bekommen. Fachleute hätten bestätigt, dass die Pflegeschnitte fachmännisch ausgeführt worden seien.

Drei Bäume hätten auch deshalb gefällt werden müssen, weil sich ein Anwohner darüber beschwert habe, dass die Äste über sein Grundstück gewachsen waren, viel Laubfall produzierten und seine Regenwassernutzungsanlage beeinträchtigten.

Der Gemeinde lägen aber auch weitere Beschwerden gegen die große Anzahl von Birken im Treisberg vor. Die Argumente: Birken machten das ganze Jahr über Dreck und entzögen dem Boden sehr viel Wasser. Daher habe die Verwaltung vor wenigen Jahren schon einmal Bäumen fällen lassen.

Köhler gibt zu, dass der Schnitt nicht besonders gut aussehe, das aber werde sich im Frühjahr ändern. (bra)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare