mit Wildtieren Sachschaden liegt bei insgesamt 1050 Euro

Drei Wildunfälle im Wolfhager Land

Wolfhager Land. In der Nacht zum Mittwoch haben sich im Wolfhager Land drei Unfälle mit Wildtieren ereignet. Gegen 22.30 Uhr wurde auf der B 450 von Istha in Richtung Wolfhagen ein Reh von einem Pkw erfasst.

Am Wagen, der von einem 53-jährigen Mann aus Bad Emstal gesteuert wurde, entstand ein Schaden in Höhe von 50 Euro. Das Reh verendete.

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich gegen 22.15 Uhr auf der Landesstraße 3080 von Breuna in Richtung Wettesingen. Ein Reh, das von links die Fahrbahn überqueren wollte, wurde von einem 43-Jährigen aus Warburg angefahren. Das Reh wurde von einem Jäger erlegt. Der Schaden am Fahrzeug betrug 500 Euro.

Ein Waschbär kam gegen 21.55 Uhr auf der Kreisstraße 92 von Ehringen in Richtung Wolfhagen-Viesebeck zu Tode. Auch er wurde von einem Pkw erfasst. Am Wagen des 32-Jährigen aus Wolfhagen entstand ein Sachschaden von 500 Euro. (pes)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare