Laienspielgruppe Haldorf präsentiert ab Freitag, 4. November, neue Einakter

Dreimal Spaß auf der Bühne

Gut gelaunt: Die Haldorfer Laienspierl Dirk Schulz, Ursula Hollmann, Veronika Göhlert, Brunhilde Lange, Bernd Zwick (von links) und liegend Karin Löhr. Foto: privat

Haldorf. Männer tragen Hosen und Frauen haben die Hosen an. Das ist das Motto eines der drei Einakter, den die Laienspielgruppe Haldorf im Dorfgemeinschaftshaus präsentieren.

Die Gruppe des Kultur- und Heimatvereins steht nach zweijähriger Pause nun wieder auf der Bühne. Im Jahr 1988 waren die Haldörfer erstmals aufgetreten, auch damals schon mit Einaktern.

In Haldorf gebe es viele Laienspieler, so eigneten sich die Einakter gut, weil viele Rollen zu vergeben sind, erläuterte Vorsitzender Adolf Paul. In einem solchen Stück lasse sich genauso viel Situationskomik unterbringen wie in einem Dreiakter, glaubt Paul, „nur eben viel kompakter“.

Auf dem Programm stehen diesmal: • Sie können kochen: Eine Frauen-WG hat ein Problem, nachdem der einzige Mann ausgezogen ist. Auf eine Anzeige meldet sich ein charmanter Franzose. Es spielen: Veronika Göhlert, Ursula Hollmann, Karin Löhr, Brunhilde Lange, Bernd Zwick und Dirk Schulz. • Die Einladung: Hier geht es um die Frauen, die die Hosen an und das Sagen haben, mit: Annegret Schminke-Sommerlade, Ottfried Krug, Roswitha Lipp und Christian Röhrig. • Viktor und seine Frauen: Pferdezüchter Viktor hat sich bei seinem Geld für eine angebliche Hochzeit erschwindelt, das sorgt für viel Chaos. Mitwirkende: Klaus Gerlach, Konrad Gerlach, Kirsten Bötnagel, Tania Ferrante, Ralf Kroschewski, Nathalie Siebert und Lena Gerlach. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare