Zeugen beobachteten verdächtiges Besucher-Paar

Dreister Diebstahl in Pflegeheim

Breuna. Bislang unbekannte Täter haben sich am Donnerstagnachmittag zwischen 13 und 19 Uhr im Dachgeschoss eines Pflegeheims in der Waldstraße in Breuna verschafft und dort einen Spind aufgebrochen.

Aus dem Spind eines Mitarbeiters entwendeten sie dessen Handy und das Portemonnaie mit Bargeld. Eine weitere Geldbörse fanden der oder die Täter in einer Hose, die in dem Raum über einer Stuhllehne abgelegt worden war. Der Schaden beträgt insgesamt rund 500 Euro.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizeistation in Wolfhagen, richtet sich ein erster möglicher Verdacht gegen ein dem Pflegepersonal unbekanntes Pärchen, das gegen 15.30 Uhr im Pflegeheim erschienen war und dort mit der Heimleitung sprechen wollte. Da diese nicht im Haus war, ging das Paar ohne Aufsicht durch das Gebäude und verließ dieses erst zehn Minuten später wieder.

Die Frau soll etwa 30 Jahre alt und schlank gewesen sein, mit blonden, offenen, hüftlangen Haaren. Bekleidet war sie mit einer Jeans und einem engen blauen Sweatshirt mit dreiviertellangen Ärmeln. Sie sprach akzentfreies Deutsch und ist Raucherin.

Älterer 3-er BMW

Der etwa gleichaltrige Mann war ebenfalls schlank, hatte kurz geschorene, braune Haare und trug einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer Jeans und einem weiten Oberteil. Auch er, so die Zeugen, habe akzentfreies Deutsch gesprochen. Beide waren mit einem älteren, silbergrauen BMW der 3-er Reihe mit Kasseler Kennzeichen vorgefahren.

Möglicherweise hat das Pärchen aber auch nichts mit dem Diebstahl zu tun, erklärte der Polizeisprecher. In diesem Fall werden betreffende Personen gebeten, sich als mögliche Zeugen den Ermittlern der Wolfhager Polizei zur Verfügung stellen.

Hinweise zu diesem Fall bitte an die Polizeistation Wolfhagen, 05692/98290, oder das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, 0561/9100. (mel)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare