Betreuungs-Gebühren in Kommunen des Wolfhager Landes sind sehr unterschiedlich

Das dritte Kind ist kostenlos

Unterschiede bei den Kosten: Die Eltern werden von den Kommunen bei der Kinderbetreuung unterschiedlich zur Kasse gebeten. Archivfoto:  Glass/nh

Wolfhager Land. Eltern werden von den sechs Kommunen im Wolfhager Land bei der Kinderbetreuung sehr unterschiedlich zur Kasse gebeten. Die Spanne reicht von 89 bis 162,30 Euro pro Monat. Allerdings variieren dabei auch die Betreuungszeiten.

Am tiefsten in die Tasche greifen müssen Eltern in Zierenberg: Sie zahlen dort für die Betreuung ihres Kindes 162,30 Euro pro Monat, wenn sie es von 7 bis 16.30 (Zierenberg) beziehungsweise von 7.30 bis 15 Uhr (Oberelsungen und Burghasungen) angemeldet haben. 119,60 Euro werden fällig, wenn der Nachwuchs nur bis 13 Uhr in die Kita geht.

Wesentlich billiger ist die Betreuung in Bad Emstal. Dort werden die drei Kindertageseinrichtungen vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Bad Wildungen getragen. 101 Euro kostet die Betreuung für die Zeit von 7.30 bis 16.30 Uhr. Wer sein Kind nur halbtags anmeldet - also bis 13 Uhr - zahlt 89 Euro. Zu diesem Betrag kommen neun Euro pro Monat hinzu, wenn man eine Betreuung bis 14 Uhr für sein Kind benötigt, teilte Heike Dreher vom DRK Bad Wildungen auf HNA-Anfrage mit.

Auch in Habichtswald kostet ein Kita-Platz nicht so viel wie in Zierenberg: Die beiden Kindergärten (kommunal und kirchlich) haben montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.30 Uhr und freitags von 7.30 bis 13.30 Uhr geöffnet. Eltern zahlen dafür 115 Euro - allerdings ungeachtet dessen, ob die Betreuungszeit voll genutzt wird, da es laut Elisabeth Heinemann von der Gemeinde keine Staffelungen gibt. In Wolfhagen ist es wiederum teurer: Dort kostet die Kernbetreuung (8 bis 12 Uhr) 102 Euro; in den beiden Ganztagskindergärten, die bis 15 beziehungsweise bis 16.30 Uhr geöffnet haben, zahlen Eltern monatlich 157 Euro, wenn sie ihr Kind bis zu dieser Zeit angemeldet haben.

Kostengünstig bei der Halbtagsbetreuung sind die beiden Kindergärten (Stadt und Kirche) in Naumburg: von 7.30 bis 13.30 Uhr zahlen Eltern 90 Euro. Benötigen sie jedoch eine längere Betreuung - maximal möglich bis 17 Uhr - kommen pro Tag 4,50 Euro hinzu. Unabhängig davon, ob die Zeit voll genutzt wird. 100 Euro zahlen Eltern für ihr Kind in Breuna, wenn sie die Kernbetreuungszeit von 7.30 bis 13.30 Uhr in Anspruch nehmen. Für eine längere Zeit - bis 16.30  Uhr - müssen 150 Euro gezahlt werden. Für Geschwisterkinder wird in allen Kindergärten des Wolfhager Landes nur die Hälfte der Betreuungsgebühr erhoben.

Ab dem dritten Kind, das zur Kita geht, ist die Betreuung (in der Kernzeit) kostenlos. Die zusätzlichen Kosten für das Mittagessen unterscheiden sich in den sechs Kommunen nicht so stark: Sie reichen von zwei bis 3,50 Euro pro Tag und Menü (Grafik).

Von Vera Glass

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare