HNA präsentiert: Roverbeats, Hot Games, Bluebardix und Co. auf dem Scherzmarkt

Durch die Nacht rocken

Legenden der Schwalm: Die Mitglieder der Band The Roverbeats stehen anlässlich der Rocknacht auf dem Scherzmarkt wieder auf der Bühne der Treysaer Festhalle. Außerdem dabei: Hot Games, Bluebardix, Mudita, Rollender Kies und die Kiffing Bees. Foto: privat/nh

Schwalmstadt. Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit. Am Donnerstag, 28. Dezember, soll wieder an die guten alten Rocknacht-Zeiten auf dem Scherzmarkt erinnert werden. Dafür hatten sich die Mitglieder der Pepperland Group eingesetzt (HNA berichtete). Einmal pro Woche trafen sie sich, planten, organisierten und buchten. Jetzt steht fest, wer dabei sein wird:

• The Roverbeats: Die 1982 gegründete Band kommt auf zahlreiche Auftritte nicht nur in der Schwalm-Region. Auch in Berlin, Hamburg, im Hunsrück und bei Rock im Park in Loshausen standen sie auf der Bühne. Das letzte offizielle Konzert spielte die Band 1995 beim Hessentag in Schwalmstadt. Zur Wiedervereinigungen kam es 2004 und 2009. Bei der Rocknacht werden sie nun erneut auf der Bühne stehen.

• Hot Games: 1984 gegründet und 1988 aufgelöst, standen die Hot Games in den 80er-Jahren für rauen Rock aus der Schwalm. Zu fünft wurden bis zu 30 Konzerte pro Jahr in ganz Deutschland gespielt. Höhepunkt war ein Auftritt als Vorband der Woodstock-Band Canned Heat im Jahr 1986. Stilistisch erinnert die Band an T-Rex, Aerosmith oder die Rolling Stones.

• Bluebardix: Covermusik von Mando Diao bis Incubus und kernige Eigenkompositionen - so lautet die Kurzbeschreibung von Bluebardix. Hinter dem Namen steht Achim Schultz, der der Band seine Stimme leiht. Dicht und einfühlsam ist der Rhythmus und das alles mit einem authentischen Sound.

• Mudita: Sie wollen keine Partyszene-Band sein und verzichten deshalb auf das Kopieren von Gassenhauern. Vielleicht liegt es daran, dass sie bei Konzerten so überzeugen können. Selbst Radiostationen in den USA sind schon auf die Band aufmerksam geworden.

• Rollender Kies haben in den vergangenen zwei Jahren über 40 Auftritte absolviert. Obwohl die vier Jungs noch jung sind (elf bis 13 Jahre), orientiert sich ihre Musik an klassischen Rock-Veteranen. AC/DC, Deep Purple und Steppenwolf sind im Programm.

• The Kiffing Bees: Vier junge Köpfe aus Treysa verstecken sich hinter diesen Namen. Coversongs von den Toten Hosen, den Ärzten, Green Day und vielen mehr haben sie im Repertoire.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass Besucher auf dem Haaße-Hügel parken sollen, da die Pestalozzi-Straße während des Konzerts gesperrt ist. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro, Schüler zahlen die Hälfte. (joc) scherzmarkt-rocknacht.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare