Der Weihnachtstanz in Lohne zieht schon im fünften Jahrzehnt viele Besucher an

Ein echter Dauerbrenner

+

Lohne. Wenn einst der Großvater die Großmutter beim Weihnachtstanz in Lohne kennenlernte, so feiern heute schon deren Enkel am 1. Weihnachtstag im Fritzlarer Stadtteil, denn der Tanz wird dort schon im fünften Jahrzehnt ausgerichtet.

Für 50 Männer und Frauen aus Lohne bedeutet das schon lange vorher viel Arbeit. Zwei Tage vor dem Tanzvergnügen räumen sie das Dorfgemeinschaftshaus um und richten es her. Am 1. Weihnachtstag schieben sie an der Kasse, in der Küche und hinter der Theke Dienst und am 2. Weihnachtstag wird aufgeräumt.

Neben viel Idealismus motiviert die Ehrenamtlichen wohl das Wissen, dass der Erlös der Veranstaltung für die Jugendarbeit der Vereine im Dorf gedacht ist. Einige Kirmesteams aus der Umgebung nutzen den Weihnachtstanz, um für ihre eigenen Feste Werbung zu machen. Die Besucher kommen aus ganz Nordhessen.

Für Livemusik sorgten die Coliboys, während im Keller Discomusik aus der Konserve gespielt wurde. Die Besucher waren je nach Alter mit farbigen Armbändern gekennzeichnet, sodass das Sicherheitspersonal die jüngeren Besucher – ganz nach Vorschrift – rechtzeitig nach Hause schicken konnte.

Weihnachtstanz in Lohne

Gegen 23 Uhr war das Haus zum Bersten voll und die beiden Verantwortlichen, Reinhard Planz vom Schützenverein und Jochen Hantscher vom Tennisverein, strahlten zufrieden.

Viele hundert Besucher, die ausgelassen das Weihnachtsfest feiern, in Lohne ist das ein Erfolgsrezept.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare