Büttenabend des Fritzlarer Karnevalsvereins im Vereinsheim

Eddernarren auf vollen Touren

+
In leuchtendem Grün: Das Thema beim Schautanz der Eddernarren-Kindergarde lautete: „Lars vom Mars“.

Fritzlar. Wenn die Narren einmal Fahrt aufgenommen haben, sind sie kaum noch zu stoppen. Beim kostümierten Büttenabend der Eddernarren wollten sie gar kein Ende finden. Bis 1.30 Uhr ging das Programm, und die Gäste blieben bis zum Ende.

Traditionell eröffneten das Kinderprinzenpaar, Prinz Johannes II. (Paul) und Prinzessin Lea I. (Friederitzi) und das Stadtprinzenpaar, Prinz Arthur I. und Prinzessin Andrea II. (Simon) den Abend mit ihren Ansprachen. Als Engel Aloisius übernahm Sitzungspräsident Otto May dann das Mikrofon.

Tänzerisch ging es stimmungsvoll zur Sache. An die Prinzengarde reihten sich Tanzmariechen Chiara Faupel, die Bambini sowie Tanzmariechen Nele Putz.

Protokoller Gert Holzförster stellte fest, dass Fritzlar bald nicht nur am Fluss zuhause sei, sondern an einem richtigen Strom - allerdings via Hochleitung. „Lars vom Mars“ war das Thema der Kindergarde. Das Quintett der Tanzmariechen vervollständigten Sarah Jäger, Celine Vialon und Laura Diehl. Als pubertierender Teenager, bei dem die Hormone verrückt spielen, trat Ex-Kinderprinz Janis Dieling auf und erklärte sein Pickelgesicht zum Clearasil-Testgelände. Tänzerisch abgerundet wurde der Abend von der Präsidentengarde und dem Schautanz der Prinzengarde. Die präsentierten sich als Sahnetörtchen.

Karneval in Fritzlar: Büttenabend der Eddernarren

Den Schlusspunkt setzten die Gardesoldaten aus Empfershausen mit ihrem Tanzmariechen.

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare