Baustellen auf der Radstrecke

Ederauen-Triathlon in Fritzlar fällt 2019 aus

Fritzlar. Der Fritzlarer Ederauen-Triathlon fällt im nächsten Jahr aus. Die nächste Auflage wird es erst im Jahr 2020 geben.

Das hat Marc Eckhardt, stellvertretender Abteilungsleiter Triathlon beim TuS Fritzlar, am Dienstag bestätigt. Grund für die Absage sind Bauarbeiten auf der gewohnten Radstrecke.

Zum einen wird die Spickebrücke, zum anderen wird die Ortsdurchfahrt in Rothhelmshausen erneuert. Beide Wege gehören fest zum Streckenplan. Und bei beiden Baustellen ist unklar, ob sie rechtzeitig zum Triathlon am letzten Maiwochenende kommenden Jahres fertig sind.

„Wir haben uns mit der Entscheidung sehr schwergetan“, sagt Eckhardt. Es habe Gespräche mit der Stadt Fritzlar und der Polizei gegeben. Gemeinsam habe man versucht, eine alternative Radstrecke zu finden. Dies sei nicht gelungen. „Aus diesem Grund mussten wir uns schweren Herzens entscheiden, im Jahr 2019 zu pausieren“, schreibt die Triathlon-Abteilung auf ihrer Facebookseite.

Der Ederauen-Triathlon zählt zu den größten Triathlon-Wettkämpfen in Nordhessen. Zuletzt waren 350 Sportler an den Start gegangen. Eckhardt kündigt eine Rückkehr des Triathlons für das Jahr 2020 an. „Dann mit noch besseren Wettkampfbedingungen für die Triathleten auf der Radstrecke.“ 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Peter Zerhau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare