Ehemaliges Gasthaus Knoch nicht mehr Standort

Schwalmstadt. Das ehemalige Gasthaus Knoch in Ascherode ist nicht mehr Standort der Berufshilfe Hephata. Das Hessische Diakoniezentrum Hephata teilte auf HNA-Anfrage mit, dass die dortige Ausbildungsküche am Standort Industriestraße in Treysa weitergeführt wird.

Leserin Marianne Reitz hatte unsere Zeitung darauf aufmerksam gemacht, dass Familienfeiern, Beerdigungskaffees sowie Sitzungen und Treffen etwa des Kirchenvorstandes und des Frauenkreises dort nicht mehr möglich sind. Die Dorfgemeinschaft habe sich über viele Jahre gut mit den dort auszubildenden Jugendlichen und der Leiterin verstanden und bedaure das Aus für die Einrichtung.

Grund dafür sei, so Melanie Schmitt von der Hephata-Öffentlichkeitsarbeit, dass die Arbeitsagentur ihre Aufträge gedrosselt hat, weil der Bund weniger weniger Geld für Qualifizierung und Umschulung bereit stellt.

 Ausbildung, Training und Umschulung für Beiköche und Köche wurden nach Treysa verlegt, wo bisher allein der Bereich Hauswirtschaft angesiedelt war. Dort würden weiterhin Aufträge für Speisenlieferung (Catering) erledigt, und dort stehe auch ein Gastraum für bis zu 25 Personen zur Verfügung.

Seit Sommer 1994 Das Hessische Diakoniezentrum Hephata hatte das Ascheröder Gasthaus im Sommer 1994 gekauft, seither standen Räume und ein Saal der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die bestehenden Buchungen etwa für Konfirmationsfeiern werden noch abgearbeitet, jedoch keine neue Termine mehr angenommen. Es sei noch nicht entschieden, was aus der Immobilie wird. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare