Ehemaliges Scala-Varieté in Fritzlar wird ein Raum für Veranstaltungen

Sie wollen das ehemalige Scala wiederbeleben: Hans und Tanja Guderjahn, die man auch als Toni Clowni und Elfriede Clown kennt, haben den Veranstaltungsraum gemietet und wollen das „Alte Scala“ als Eventraum anbieten. Foto: Yüce

Fritzlar. Hans Guderjahn aus Fritzlar hat das ehemalige Scala-Varieté gemietet und will den Saal als Veranstaltungsraum etablieren.

Fritzlar. Als Hans Guderjahn am 1. April im sozialen Netzwerk Facebook veröffentlichte, dass wieder Leben in das einstige Scala Varieté in Fritzlar kommt, da glaubten ihm das viele Menschen nicht. „Es ist kein Aprilscherz“, sagt Guderjahn, den man auch als Toni Clowni kennt. Er muss es wissen, denn er hat den 300 Quadratmeter großen Veranstaltungsraum samt Bühne ab dem 1. Mai gemietet.

Allerdings wird er dort keine Varieté-Veranstaltungen und auch keine Gastronomie anbieten. Sein Plan: Er stellt den Raum für private Veranstaltungen für bis zu 120 Personen zur Verfügung. Familienfeiern wie Hochzeiten, Jubiläen, Kindergeburtstage und mehr seien ebenso möglich wie Konzerte, Puppentheater, Veranstaltungen von Vereinen und Verbänden. Auch Bands könnten den Raum für ihre Proben nutzen. Im „Alten Scala“, wie die Guderjahns den Eventraum nennen wollen, ist alles für den Bühnenbetrieb vorhanden. Und sollten für Feiern Stühle und Tische benötigt, werden sie dafür sorgen.

„Es ist für mich der Traum meiner Träume.“

„Vieles ist denkbar“, sagt Guderjahn. So will seine Frau Tanja Kurse für die kindliche Früherziehung anbieten. „Bambini-Fit könnte so ein Angebot heißen, in dem ich mit Kindern und Müttern singe und tanze“, sagt die professionelle Kinderschminkerin, die als Elfriede Clown auftritt.

Man kennt das Paar längst nicht nur in Fritzlar, wo sie leben. Sie haben eine Eventagentur und sind seit Jahren deutschlandweit unterwegs. Das soll künftig etwas weniger werden, sagt der 70-Jährige. Er will weniger auf Achse sein. „Ich kann nicht immer weiter mit einem 7,5-Tonner auf den Straßen von einer Veranstaltung zur nächsten fahren.“ So ein großes Fahrzeug sei nötig, um das Equipment wie Hüpfburg oder die Bullriding-Anlage zu transportieren.

Interesse an dem leer stehenden Scala hatte Hans Guderjahn schon lange. Kürzlich sah er dann das Schild, auf dem stand, dass der Raum wieder zu vermieten ist. „Bis dahin wurde der privat genutzt“, sagt er. Das Paar hat nicht lange gezögert. So ein Veranstaltungsraum dürfe einfach nicht leerstehen. Er sei ein Gewinn für Fritzlar. Deshalb sind die Guderjahns auch ihren Vorgängern Jutta Schröder und Merten Wagnitz, dankbar. „Sie haben mit ihrem Varieté Tolles geleistet, das ist bewundernswert.“ Toll soll es wieder im ehemaligen Scala werden - nur anders. „Und das ist kein Scherz“, sagt der Clown und lacht.

Hintergrund

Ab dem 1. Mai bietet Hans Guderjahn das „Alte Scala“ als Eventraum an. Möglich sind geschlossene, und mit Tageskonzessionen, auch öffentliche Veranstaltungen. Eine feste Preisliste für die Vermietung gibt es noch nicht. Es sollen aber Preise sein, bei denen man nicht nein sagen kann, sagt Guderjahn. (may)

Kontakt: 0173/2834533

www.toniclowni.de

(may)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare