Eine Feuerwehrkommission muss her

Neuental. Den Bedarf- und Entwicklungsplan für den Brandschutz in Neuental wollten die Gemeindevertreter so nicht annehmen. Vielmehr soll nach der Kommunalwahl eine Kommission eingesetzt werden, um die Mandatsträger zu beraten.

Hintergrund des Antrags von CDU und SPD ist es, eine Diskussion mit der Feuerwehr zu führen. All das, versicherten die Antragssteller, habe nichts mit der Kommunalwahl Ende März zu tun. Auch gehe es nicht um Änderungen des Entwicklungsplans, sondern um die Beratung der Mandatsträger.

Bürgermeister Kai Knöpper gab zu bedenken, dass die Gemeinde keine Förderung erwarten könne, solange der Plan nicht beschlossen sei. Auch gebe es in dem Plan nur eine Festlegung, dass das Feuerwehrauto nicht nach Zimmersrode, sondern nach Schlierbach komme.

Dennoch sprachen sich die Gemeindevertreter einstimmig für die Gründung einer Kommission nach der Wahl aus und setzten den Tagesordnungspunkt ab. (ras)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare