Eine ganze Schule auf großer Fahrt nach Rom

Fritzlar. Es dürfte wohl die größte Schulfahrt aller Zeiten sein: Am Freitag sind 1000 Schüler, Lehrer und Betreuer der Fritzlarer Ursulinenschule nach Rom aufgebrochen. Für die Abfahrt der 17 Busse wurde zeitweise sogar die Straße gesperrt.

Anlass für die Fahrt in die Ewige Stadt ist das 300-jährige Bestehen der katholischen Schule in Fritzlar. Eine Woche werden die Fritzlarer in Rom verbringen. Alle Klassen mit Ausnahme der neuen Jahrgangsstufe 5 sind an der Fahrt beteiligt. Das Reiseprogramm unterscheidet sich von Klasse zu Klasse, daneben gibt es aber eine ganze Reihe gemeinsamer Aktivitäten.

Dazu gehört eine Messe im Petersdom, die von der Ursulinenschule gestaltet wird. Ein Höhepunkt dürfte die Audienz bei Papst Franziskus werden, die für Mittwoch vorgesehen ist. Am Donnerstag heißt es dann: Abschied nehmen von Rom. (ode)

Informationen des Veranstalters unter

www.schulfahrten-hoeffmann.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare