Eine Reise durch die Zeit

Wolfhager Kirchenchor war auf Tour und gab danach Konzert in der Stadtkirche

+
Glänzende Vorstellung: Der Wolfhager Kirchenchor stellte sein musikalisches Reiseprogramm in der Wolfhager Stadtkirche vor.

Wolfhagen. Berührend, fetzig und ganz alt: Das Lied-Repertoire beim Konzert des Kirchenchores entführte die Zuhörer am Montagabend auf eine spannende und abwechslungsreiche Reise durch die Zeit.

Mittelalterliche Gesänge im Chorraum und Psalme gab es ebenso zu hören, wie die Geschichte von Jesus Geburt bis zu seiner Auferstehung in englisch und deutsch.

Akzente gesetzt

Besondere Akzente setzten dabei die Solisten Yvonne Schmidt-Volkwein, Christina Konz (Flöte), Gerd Bechtel (Gitarre), Pedro Soriano-Contreras (Percussion), Markus Bohl (Kontrabass) und natürlich Chorleiter Bernd Geiersbach, der selbst Orgel spielte. Er und die Flötistin sorgten für Begeisterung beim Publikum mit einem anspruchsvollen Stück von Mozart.

Moderiert wurde der Abend von Pfarrerin Katharina Ufholz und vor allem den beiden Chorsängerinnen Christine Henkelmann und Rosemarie Neumeyer. Die Beiden setzten das Programm witzig und informativ in Szene.

Erst am Vortag waren die Sänger von ihrer Chorreise in den Schwarzwald zurückgekehrt und hatten dort nach ihren Konzerten eine Fangemeinde hinterlassen.

In der Heimat kam das Programm ebenso gut an. Am Ende des Konzertes gab es stehenden Applaus und den Wunsch nach einer Zugabe. Mit dem sanften Song Moonriver von Johnny Mercer und Henry Mancini wurden die Zuhörer des Kirchenchor-Konzertes in die Nacht verabschiedet. (ewa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare