Premiere eines neuen Fests am Samstag ab 11 Uhr im Stadtpark in Borken

Eine Stadt feiert mit Europa

Lebender Kicker: Auch dieses Spiel kann am Samstag in Borken ausprobiert werden. Foto: nh

Borken. Ein neues Fest geht am Samstag, 28. Mai, in Borken erstmals über die Bühne: das Europäische Fest der Begegnung. Die Stadt Borken pflegt Partnerschaften zu sieben Städten in Europa und zu einem SOS-Kinderdorf. Die Idee dieser Partnerschaften soll dem Fest seinen Charakter geben.

Der Tag im Stadtpark beginnt mit einem Gottesdienst ab 11 Uhr unter der Leitung von Pfarrerin Angela Lehmann. Danach gibt es ein Bühnenprogramm, Präsentationen und Mitmach-Aktionen

Ab 12 Uhr können sich Gäste im elektrischen Bullenreiten messen, ehe gegen 12.30 Uhr die Vorrunde im Lebendig-Kicker-Turnier startet. Mannschaften mit jeweils sechs Personen können sich unter Tel. 0 56 82/80 81 85 oder per Mail unter stephanieschulte@borken-hessen.de anmelden. Die Türkisch-Islamische Gemeinde präsentiert sich, außerdem gibt es eine Angelmöglichkeit an einem extra angelegten Wasserlauf.

An den Ständen der Städtepartnerschaften gibt es Speisen und Getränke. Die Skipping Frogs präsentiert Seilspringen in neuer Form. Das Programm gestalten auch der Borkener Carnevals-Club, der Posaunen- und Bläserchor sowie der Shanty-Chor Borken-Homberg.

Das Rote Kreuz ruft zum Blutspenden auf, die Freie Evangelische Gemeinde und die Borkener Strolche bieten Kinderunterhaltung an.

Das Bienenmuseum Knüllwald verkauft Honig und andere Produkte, der Bergmannsverein stellt einen mobilen Stollen auf, die Marinekameraschaft hat ein Segelboot dabei. Der Tennisverein, die Musikschule und Konfetti 2000 runden das Programm ab. Ab 19 Uhr wird ein europäischer Abend mit Musik und mehr gefeiert. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare