Jesberger Burgfest lockt am Wochenende mit Rollenspielen, Rittersleuten, Rotkäppchen und Rapunzel

Eine Zeitreise in die Märchenwelt

Willkommen in der Welt der Märchen: von links Rotkäppchen (Dorothee Weppler), Rapunzel (Mareen Stab) und Schneewittchen (Rebecca Bach) werden mit ihrer Ausstrahlung so mancher mittelalterlichen Truppe die Show stehlen. Foto:  Zirzow

Jesberg. Das Wochenende steht in Jesberg ganz im Zeichen von Rittern und märchenhaften Wesen: Dann erleben die Besucher auf der Burg hoch über der Kellerwaldgemeinde eine Zeitreise in die Welt der Märchen und des Mittelalters.

Schon wer das weite Gelände um den Burgfried betritt, soll eintauchen in eine längst vergangene Welt, sagt Gunnar Trus vom Vorbereitungsteam. Die Gäste sollen von der ersten Minute an mittelalterliches Treiben mit allerlei Volk, Rittern und Magistern erleben, aber auch märchenhafte Gestalten erblicken.

Burgerstürmung und Tumult

Denn das Burgfest legt den Fokus nicht nur aufs Mittelalter, sondern auch auf die Märchenwelt. Rebecca Bach aus Densberg, Dorothee Weppler aus Willingshausen und Mareen Stab aus Jesberg stellen eindrücklich und unverwechselbar Rapunzel, Rotkäppchen und Schneewittchen dar.

Gunnar Trus freut sich auf die Veranstaltung, bei der mythische Welten miteinander verschmelzen, und die den Besuchern vom Schwertkampf über Rollenspiele auch eine Burgerstürmung und jede Menge Musik bietet. „Wir haben in Jesberg mit dem Burggelände einen so sensationellen Ort, dass wir den sehr gerne mit Leben füllen werden.“

Von Claudia Brandau und Rainer Zirzow

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare