Einführung von Dekanin Tümmler in Homberg

Homberg. „Mein erst’ Gefühl sei Preis und Dank…“, sangen die Gottesdienstbesucher in der evangelischen Stadtkirche Homberg. Die Pfarrerinnen und Pfarrer des seit Jahresbeginn einheitlichen Kirchenkreises Fritzlar-Homberg hatten sich zur Einführung von Sabine Tümmler ins Amt der Dekanin versammelt.

Feierlich zogen sie in langer Reihe in die Kirche ein und gaben später ein Überraschungs-Ständchen (großes Bild). Pröpstin Sabine Kropf-Brandau hielt die Einführungsansprache. Tümmler war bereits seit 2009 kommissarisch Dekanin. In ihrer Einführungspredigt rief Tümmler zur Versöhnung auf – mit Gott, mit sich selbst, mit der Welt. Schlechte Nachrichten machten keinen Urlaub, wie etwa Syrien zeige. Allen gab die neue Dekanin ihren Wahlspruch mit auf den Weg: „Gott nahe zu sein, ist mein Glück.“ (me)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare