Schornsteinbrand und Unwettereinsatz

Sachsenhausen: Einsätze für Wehr im Doppelpack

Gilserberg. Gleiche mehrere Einsätze hatten am Wochenende Feuerwehren im Bereich der Großgemeinde Gilserberg zu bewältigen. Das teilte Gemeindebrandinspektor Markus Böse am Montag mit.

Am Freitag rückten die Feuerwehren Sachsenhausen und Gilserberg gegen 20.30 Uhr zu einem Schornsteinbrand aus. Gefährlich waren die große Hitzeentwicklung und der Funkenflug, erklärte Böse. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach musste gekühlt werden, um sie vor massiven Funkenflug zu schützen. Es waren neben dem Bezirksschornsteinfegermeister und der Polizei Schwalmstadt 35 Einsatzkräfte der Feuerwehren Gilserberg, Itzenhain und Sachsenhausen alarmiert. Nach drei Stunden war der Einsatz beendet.

Gegen zwei Uhr in der Nacht heulte die Sirene in Sachsenhausen erneut. Grund war ein umgefallender Baum, auf der Straße zwischen Sachsenhausen und Gilserberg, der von den Einsatzkräften beseitigt werden musste. (syg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare