Mit einem Räumgerät den Weg frei geschaufelt

THW im Einsatz

Roppershain. Die Schäden des Sturms, der am Mittwoch über Homberg und die Umgebung gefegt ist, sind weitgehend beseitigt. Auch bei den Rettungskräften, die Keller leerpumpten und die Brände in Welferode und Roppershain gelöscht haben kehr wieder der Alltag ein.

Im Einsatz in Roppershain war nicht nur die Feuerwehr, auch das Technische Hilfswerk Homberg, war mit zwölf Helfern ausgerückt. Nach Angaben von Lothar Fritz leuchteten sie mit ihrer Beleuchtungshänger den Hof aus. Mit einem Bergungsräumgerät schafften die THW-Mitarbeiter die Trümmer eines eingestürzten Schleppdachs zur Seite, damit die Feuerwehrleute in Scheune und Stall vordringen konnten.

Schließlich schafften die Männer angebrannte Balken sowie Heu und Stroh aus dem Hof, um es löschen zu können. Zum Teil waren die THW-Helfert bis um 7.30 Uhr am Donnerstag im Einsatz. (ras)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare